News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
08.05.2017 | Handy & Computer

Ultraschall-Lausch-Software

Sicherheitsexperten der Technischen Universität Braunschweig haben in 243 Android-Apps eine neue Spyware gefunden. Dass Apps häufig deutlich mehr Infos von dir verlangen, als sie eigentlich brauchen, um zu laufen, ist für dich bestimmt nichts Neues.

Die gefundene Lausch-Software ist aber vollkommen neu. Die Experten fanden nämlich heraus, dass das Programm von Ultraschall-Botschaften, die in Werbespots versteckt werden, „angefunkt“ wird. Die Spyware bekommt also mit, was der Nutzer z. B. im Fernsehen sieht. Klingt fast schon nach Agentenfilmen à la James Bond. Die Software verarbeitet diese Informationen weiter und zeigt Nutzern beim Surfen dann Werbung an, die zu den Lauschergebnissen passt.

Bisher haben die Forscher diese Software vor allem im südostasiatischen Raum entdeckt. In Deutschland sei sie noch nicht verbreitet – bis jetzt. Die Firma Silverpush, die das Ultraschall-Tracking entwickelt hat, stammt jedenfalls aus den USA.