News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
27.06.2017 | Privatsphäre & Datenschutz

Abmahnung wegen WhatsApp?!

Ab sofort kannst du dich durch die Nutzung von WhatsApp strafbar machen. Wie? Du weißt, dass du deinen Apps allerhand Rechte und vor allem Zugriffe erteilen musst. Bei WhatsApp ist das nicht anders. Der Messenger verlangt zum Beispiel Zugriff auf deine gesamten Kontakte.

Um dir zeigen zu können, wer von deinen Kontakten ebenfalls WhatsApp nutzt, erfasst der Dienst alle Nummern aus deinem Adressbuch und gleicht sie mit seiner Datenbank ab. Und genau hier liegt das Problem. Du gibst so nämlich automatisch die Daten von Freunden und Bekannten weiter, die das womöglich überhaupt nicht möchten. Eigentlich müsstest du jedes Mal nachfragen, ob du die Nummer weitergeben darfst.

Das Amtsgericht Bad Hersfeld hat jetzt in einem Urteil festgestellt, dass damit die Selbstbestimmung der Person verletzt wird, die eben nicht vorher gefragt wurde. Theoretisch könnte derjenige, der die Nummer – wenn auch unabsichtlich – weitergibt, dafür abgemahnt werden. Tatsächlich wird aber immer schwer herauszubekommen sein, wer eine Nummer weitergegeben hat. Praktisch jeder nutzt mittlerweile WhatsApp. Schon länger stören sich die Verbraucherschützer daran, wie WhatsApp mit unseren Daten umgeht.