News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
30.06.2017 | Handy & Computer

Falsche Microsoft-Mitarbeiter

In Großbritannien hat die Polizei vier Personen verhaftet. Sie wirft den Männern und Frauen vor, sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben zu haben.

So sollen sie in mehreren tausend Fällen Microsoft-Kunden angerufen und so getan haben, als wollten sie Software-Probleme auf deren Rechnern beheben. Doch statt Viren zu beseitigen, ließen sie sich Geld überweisen. Und da sie die PCs ihrer Opfer mit deren Einverständnis fernsteuern konnten, manipulierten sie die Online-Überweisung gleich mit. Sie veränderten die Summen oder überwiesen das Geld einfach mehrmals.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass insgesamt ein Schaden von rund 23 Millionen Euro entstanden ist; durchschnittlich knöpften sie jedem Opfer 650 Euro ab. Die Polizei geht davon aus, dass noch mehr Betrüger beteiligt waren.