News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
24.07.2017 | Handy & Computer

Pokémon-Server brechen zusammen

Eigentlich wollten sich die rund 20.000 Pokémon-Fans in Chicago treffen, um zusammen die kleinen japanischen Kult-Monster zu jagen. Doch schon in den ersten Stunden des Fests waren die meisten Besucher genervt: Weil so viele Menschen auf einem Fleck gleichzeitig Pokémon Go spielen wollten, brachen Server und Mobilfunkverbindungen zusammen. Das Ergebnis: keine Monster weit und breit.

Als dann John Hanke – Chef der Spielefirma Niantic, die das Spiel entwickelt hat – auf die Bühne im Grant Park kam, wurde er ausgebuht und ausgepfiffen. Verständlich, oder? Immerhin hat Niantic den Trainern versprochen, sie mit Pokécoins und der Rückerstattung der Eintrittskosten zu entschädigen. Im Laufe des Festtages funktionierten die Verbindungen dann wieder, und die Pokéfans konnten nach Lust und Laune auf Monsterjagd gehen.