News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
30.08.2017 | Privatsphäre & Datenschutz

Vom Spielzeug abgehört

Nicht nur mit Sprachassistenten wie Siri auf dem iPhone kannst du mittlerweile reden. Spielzeughersteller bringen seit einiger Zeit auch Puppen und Roboter auf den Markt, mit denen du dich unterhalten kannst. Die Stiftung Warentest hat jetzt kritisiert, dass viele vernetzte Spielwaren einfach abgehört werden können.

Experten haben es geschafft, mit einer einfachen Bluetooth-Verbindung Gespräche zu belauschen und die Antworten der Spielzeuge zu fälschen. Außerdem speichern viele Hersteller die Sprachaufnahmen auf ihren Servern. Die Firma Mattel macht es sogar Eltern möglich mitzuhören.

Die Bundesnetzagentur ist eine Behörde, die unter anderem für den wirtschaftlichen Wettbewerb in der Telekommunikation (Internet, Telefon usw.) zuständig ist. Sie sieht die Sicherheitslücken kritisch und hat deshalb jetzt 400 Kaufangebote gelöscht und 160 Verfahren eingeleitet.