News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
14.02.2018 | Privatsphäre & Datenschutz

Facebook vor Gericht

Daten sind die Währung der Zukunft. Schon mal gehört? So abwegig ist das gar nicht, denn viele soziale Netzwerke, die dich kein Geld kosten, haben es auf deine persönlichen Daten abgesehen und verdienen große Summen damit. Dafür verlangen sie ihren Nutzern zum Teil haarsträubende Zugeständnisse bei den Einstellungen zum Datenschutz ab.

Das wohl populärste Beispiel für umstrittene Datenschutz- und Privatsphäre-Einstellungen ist Facebook. Die Organisation Verbraucherzentrale Bundesverband ist jetzt gegen die Plattform vor Gericht gezogen und hat dabei Teilerfolge erzielt. So ist zum Beispiel die Formulierung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die die Angabe deines echten Namens fordert, ungültig. Auch andere sogenannte Klauseln widersprechen dem deutschen Datenschutzrecht, weil sie dich als Nutzer nicht genau über die Verarbeitung deiner Daten aufklären.

Facebook hat Widerspruch gegen das Urteil eingelegt, das noch nicht rechtskräftig ist. Ob die Klarnamenpflicht bald Geschichte ist, entscheidet sich wohl frühestens 2019.