News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
25.07.2018 | Handy & Computer

Bluetooth-Sicherheitslücke

Forscher der Technischen Universität Israel haben eine neue Sicherheitslücke innerhalb der Bluetooth-Funktechnologie entdeckt. Angreifer, die die Lücke ausnutzen, könnten sich theoretisch in die Funkverbindung zwischen zwei Geräten einklinken und den Datenverkehr einfach so mitlesen oder manipulieren. 

Die Schwachstelle betrifft übrigens keine unbekannten Hersteller. Auch Geräte von Apple, Broadcomm, Intel und Qualcomm sind mit von der Partie. Das Problem könnte also bei Millionen von Apparaten auftreten. 

Für den erfolgreichen Angriff muss allerdings schon einiges zusammenkommen: Erstens muss der Angreifer in Funkreichweite sein. Zweitens muss die Sicherheitslücke bei beiden Geräten, zwischen denen die Datenübertragung stattfindet, vorliegen. Und drittens kann die die Lücke nur ausgenutzt werden, wenn beim ersten Verbindungsaufbau (Pairing-Prozess) zugeschlagen wird. 

Trotzdem raten wir dir an dieser Stelle – wie immer – Updates, die dir die Hersteller bereitstellen, zeitnah zu installieren, da Sicherheitslücken so in der Regel geschlossen werden. Über die automatische Update-Funktion geschieht das ohnehin von alleine.