News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
12.09.2018 | Chatten & Mailen

WhatsApp erkennt schädliche Links

Immer wieder werden schädliche Links über WhatsApp verteilt. Wer draufklickt, fängt sich im schlimmsten Fall einen Trojaner ein. 

Dagegen geht WhatsApp jetzt vor, mit einem Erkennungsmechanismus, der die Sonderzeichen in vermeintlich schädlichen Links untersucht. Mimikama zeigt dazu ein schönes Beispiel: die harmlos aussehende Adresse „https://ẉhatsapp.com/Freikarten“. Wer genau hinsieht, erkennt den kleinen schwarzen Punkt unter dem „w“, wie er zum Beispiel in der vietnamesischen Schrift verwendet wird. Wer auf den Link klickt, landet nicht bei WhatsApp, sondern womöglich auf einer Webseite, die beim Besuch einen Trojaner auf dem Handy installiert.

Ab sofort schlägt WhatsApp Alarm, wenn du einen Link geschickt bekommst, der verdächtige Zeichen enthält. Direkt über dem Link steht dann, rot hinterlegt, „Verdächtiger Link“, inklusive Warnschild mit Ausrufezeichen. Klickst du trotzdem auf den Link, wirst du noch einmal gewarnt. Dann hast du die Wahl, den Link zu öffnen oder es lieber sein zu lassen.

Unserer Meinung nach ist das ein Schritt in die richtige Richtung, den WhatsApp hier macht. Mimikama hat aber auch herausgefunden, dass nicht alle Links, die ungewöhnliche Zeichen enthalten, als gefährlich markiert werden.