News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
10.12.2018 | Handy & Computer

Kommissar Smartphone

Smartphones und Tablets sammeln allerhand Aktivitätsdaten über ihre Besitzer. Genau diese Daten wurden einem Mörder in Großbritannien jetzt zum Verhängnis. Die Ermittler verwendeten die gespeicherten Informationen von der Health-App des Mannes dazu, sein Alibi zu widerlegen. Sie konnten damit beweisen, dass er sich zum Tatzeitpunkt entgegen seiner Behauptung tatsächlich beim Opfer befunden hatte.

Auch in anderen Ländern benutzen die Behörden bei ihren Ermittlungen immer öfter die Daten von Smartphone- und Smartwatch-Sensoren. In Australien hat z. B. die Pulsmessung einer Apple Watch geholfen, den tatsächlichen Todeszeitpunkt eines Verstorbenen zu bestimmen. 

In Deutschland nutzt die Polizei bei ihren Ermittlungen inzwischen ebenfalls Handy-Daten. Zuletzt geschehen bei den Ermittlungen zur Ermordung einer Studentin in Freiburg Anfang 2018.