Apps

App des Monats

Handy & Computer

Apps

RunPee

 

Art der App: Unterhaltung

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Sprache: Englisch

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: polyGeek

Kosten: In-App-Käufe 0,99 € - 19,99 € pro Artikel

App-Berechtigungen: Zugriff auf USB-Speicher (lesen und ändern), WLAN-Verbindungen abrufen, Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Vibrationsalarm kontrollieren, Schlafmodus deaktivieren

Du sitzt im Kino. Eine halbe Stunde läuft der Film schon. Du findest ihn ungeheuer spannend, kannst den nächsten Twist kaum erwarten. Dann spürst du ihn. Erst ganz leicht, dann immer stärker. Bald hat dich der Harndrang voll im Griff. Du überkreuzt die Beine, trinkst keinen Schluck mehr. Aufs Klo traust du dich nicht. Was, wenn du eine tolle Szene verpasst? Im Moment wird nur geredet, aber der nächste Action-Höhepunkt kommt bestimmt gleich.

Wer schonmal im Kino gesessen hat und unbedingt aufs Klo musste, kennt das bestimmt. Tja, wenn man muss, dann muss man. Mit der App PeeTime verpasst du aber keine tollen Szenen mehr. Sie zeigt dir per Vibrationsalarm an, wann es im Film langweilig wird und du ohne Sorge pinkeln gehen kannst. Allerdings musst du für diesen Service mit sogenannten Peecoins bezahlen. Die kannst du entweder für Geld kaufen oder dir verdienen, indem du dir Werbung anschaust.

Mehr Informationen zur App findest du unter http://runpee.com. Du kannst dir die App kostenlos im Apple App Store oder im Google Play Store herunterladen.

Vergangene Apps des Monats

September 2018: Sling Kong

Sling Kong

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 0 Jahren (Android) / ab 9 Jahren (iOS)

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Protostar

Kosten: kostenlos; In-App-Käufe

App-Berechtigungen: Zugriff auf Geräte- und App-Verlauf; Zugriff auf Fotos/Medien/Dateien, Speicherinhalte lesen, ändern und löschen; Zugriff auf die Kamera; Zugriff auf das Mikrofon; Zugriff auf WLAN-Verbindungsinformationen

Hast du Lust, mal den Affen tanzen zu lassen? Mit der App Sling Kong kannst du genau das tun. In diesem Spiel schwingst du dich mit einem Affen über Knotenpunkte in ungeahnte Höhen. Dazu ziehst du das Äffchen einfach mit einem Finger nach unten und lässt es wie ein Gummiband nach oben sausen, damit es am nächsten Punkt hängenbleibt. Damit dir nicht langweilig wird, stehen dabei allerlei Hindernisse im Weg: Fleischfressende Pflanzen, Kreissägen oder bewegliche Blöcke machen den Aufstieg zur Herausforderung.

Glücklicherweise gibt es im Spiel auch eine Glücksschleuder, an der du dir Münzen dazuverdienen kannst. Die kannst du anschließend einsetzen, um neben dem Affen weitere Figuren freizuschalten. Insgesamt gibt es über 30 davon, darunter Pinguin, Küken, Robbe, Fuchs, Panda und viele mehr.

Zu Events wie Halloween oder Weihnachten bekommt das Spiel sogar noch ein passendes Design verpasst. Wir haben’s schon mal angespielt: Gar nicht so einfach, aber absolutes Suchtpotenzial!

Du kannst dir die App kostenlos im Apple App Store oder im Google Play Store herunterladen.

August 2018: Tetris

Tetris

Art der App: Spiele

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Electronic Arts

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe) 

App-Berechtigungen: USB-Speicherinhalte lesen, ändern und löschen; Netzwerkverbindungen abrufen; Zugriff auf WLAN-Verbindungen; Zugriff auf alle Netzwerkverbindungen; Google Play-Lizenzprüfung

Kennst du Tetris? Ende der 80er Jahre zockte fast jeder das Spiel – heute ein Klassiker – auf Nintendos Game Boy. Kennst du auch nicht? Frag mal deine Eltern, die können dir sagen, wie so ein Ding aussah. 

Bei Tetris fallen vom oberen Bildrand immer wieder unterschiedlich geformte Bauklötzchen herunter und drohen, den Bildschirm zu verstopfen. Ziel des Spiels: Die Steine so zu drehen, dass sich am unteren Bildschirmrand geschlossene Reihen bilden. Die verschwinden dann, schaffen wieder Platz auf dem Display und der Spieler bekommt zusätzliche Zeit und kassiert Punkte.

Und jetzt kommt’s: Für alle, die das Spiel nicht im Original kennen, gibt es den Klassiker jetzt als App. Und auch für jene, die Tetris schon kennen, hält die Neuauflage die eine oder andere Überraschung und neue Funktionen bereit.

Du kannst dir die App kostenlos im Apple App Store oder im Google Play Store herunterladen.

Juli 2018: I’m Ping Pong King :)

I’m Ping Pong King :)

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Orangenose Studio Inc.

Kosten: kostenlos; werbefreie Version für 1,99 € (Android) oder 2,29 € (iOS)

App-Berechtigungen: 

• Daten aus dem Internet abrufen
• WLAN-Verbindungen abrufen
• Zugriff auf alle Netzwerke
• Ruhemodus verhindern


Zwei Buttons plus minimalistische Grafik = super Spiel. Diese Rechnung ist für Orangenose Studios mit „I’m Ping Pong King :)“ ganz klar aufgegangen. Das Spiel, in dem du als Strichmännchen gegen andere Strichmännchen Ping Pong spielst, hat es sogar bis auf Platz 2 der Sportspiele in Apples App Store geschafft. Zu Recht, finden wir.

Das Spielprinzip ist so einfach gehalten wie die Grafik: Kommt der Ball über die linke Hälfte der Platte, tippst du auf den linken Button, kommt er über die rechte Hälfte, klickst du auf den rechten Button. Das ist am Anfang noch recht einfach. Mit jedem neuen Gegner wird das Spiel immer schwieriger. Bälle kommen nicht mehr langsam angeflogen, sondern flitzen nur so über die Platte. Da sind flinke Finger gefragt.

Erfreulich ist außerdem, dass die App wenige Berechtigungen verlangt. Wenn du glaubst, dass du das Zeug zum Ping Pong King hast, kannst du dir die App kostenlos im App Store oder im Play Store herunterladen.

Juni 2018: FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

 

Art der App: Sport

Altersfreigabe: ab 0 (Android)/ ab 4 (iOS) Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: FIFA

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Zugriff auf Fotos/Medien/Dateien/Speicher, voller Netzwerkzugriff

4 Jahre mussten wir warten, jetzt ist es endlich wieder so weit: Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht unmittelbar bevor. Damit du immer auf dem Laufenden bleibst, haben wir einige WM-Apps für dich gecheckt. Unser Highlight: Die offizielle FIFA-App, die pünktlich zur WM ein ordentliches Update bekommen hat.

Neben News zum Turnier, die durch Videos und Fotos ergänzt werden gibt’s auch massig Infos rund um alle teilnehmenden Mannschaften und Spieler. Für alle, die die Spiele nicht zuhause vor dem Fernseher verfolgen können, bietet die App Links zu kostenlosen Streaming-Angeboten und Live-Benachrichtigungen, sobald ein Tor fällt. Im Gegensatz zur Konkurrenz wirst du dabei auch nicht ständig mit Werbung genervt.

Weiterer Pluspunkt: Nach der WM kannst du die App einfach weiter nutzen, um deiner Lieblingsmannschaft zu folgen. Sobald die Bundesliga wieder startet, gibt’s nämlich auch dazu aktuelle Spielpläne, Tabellen, Interviews und mehr.

Die App für Android im Google Play Store

Die App für iOS im App Store

Mai 2018: Harry Potter – Hogwarts Mystery

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 4 (iOS) bzw. ab 12 (Android) Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Jam City

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe)

App-Berechtigungen: WLAN-Verbindungsinformationen abrufen, voller Netzwerkzugriff

Wer die Bücher über den berühmtesten Zauberlehrling der Welt gelesen hat, wartet vermutlich noch heute sehnlichst auf einen Brief aus Hogwarts. Wenn du auch keinen bekommen hast, erhältst du jetzt zumindest die Möglichkeit, per App in die Welt von Harry Potter und Co. einzutauchen.

Mit dem Rollenspiel Harry Potter: Hogwarts Mystery betrittst du selbst die Schule für Hexerei und Zauberei und erlebst dein eigenes Abenteuer. Die Geschichte dreht sich um deinen verschwundenen Bruder, den du unbedingt finden möchtest. In Unterrichtsstunden lernst du Zaubersprüche und neue Tränke kennen, die du im Verlauf des Spiels immer wieder einsetzen musst.

Wie sich dein Charakter entwickelt, hast du selbst in der Hand. Jede Entscheidung, die du triffst, beeinflusst deine Eigenschaften. Finde Freunde oder ärgere Rivalen und sammle Punkte, um mit deinem Haus am Ende des Schuljahres den Hauspokal zu gewinnen.

Google Play Store

Apple App Store

April 2018: Seven – die 7 Minuten Trainings Challenge

Art der App: Gesundheit & Fitness

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Perigee AB

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe)

App-Berechtigungen: Kontakte aufrufen, lesen/verändern/löschen der Speicherinhalte, Zugriff auf alle Bewegungsdaten, Zugriff auf alle Netzwerkverbindungen

Schon bald fängt die Freibadsaison wieder an. Die Zeit ist gekommen, dem Winterspeck oder den Schokopfunden von Ostern zu Leibe zu rücken. Aber irgendwie fehlt die Motivation und Fitness-Studio ist dir zu teuer? Wie wär’s mit einer Fitness-App fürs Smartphone? Aber welche? Inzwischen gibt’s da ja Tausende.

Versuch’s doch mal mit Seven. Der Name ist hier nämlich Programm. Mit nur sieben Minuten Training am Tag macht dich die App fit für den Sommer. Stell dir dein Training selbst zusammen. Mach dich mit Klassikern wie Liegestütz, Hampelmann, Kniebeuge oder auf der Stelle laufen sommertauglich. Erarbeite dir Fortschritte und sammle Herzchen. Schalte dir dadurch neue Trainings und Belohnungen frei. Das Schöne daran: Du kannst quasi überall trainieren und wann es dir passt. Außerdem kannst du gegen deine Freunde antreten. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren.

Aber was passiert, wenn du mal schwänzt und deine sieben Minuten am Tag nicht durchziehst? Dann verlierst du ein Herz und damit auch den bereits erarbeiteten Fortschritt. Denn ohne Training geht es halt nicht. Aber mal ehrlich: Sieben Minuten am Tag sind echt nicht viel. Los geht’s! 

Google Play Store

Apple App Store

März 2018: QualityTime

Art der App: Effizienz

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android

Hersteller: ZeroDesktop Inc.

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Kontakte lesen, SMS/MMS senden oder bearbeiten, Aktive Apps abrufen, Telefonstatus und Identität abrufen, Telefonnummern direkt anrufen, USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen, WLAN-Verbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke

Hast du dich schon einmal gefragt, wie viel Zeit du mit deinem Smartphone über den Tag hinweg verbringst? Willst du deinen Handy-Konsum ab sofort ein bisschen kontrollieren oder sogar einschränken, dann haben wir möglicherweise genau die richtige App für dich.

Mit QualityTime hast du jetzt nämlich deine Telefonnutzung ganz genau im Blick. Mehr noch: Du kannst Einschränkungen und Alarme für einzelne Apps setzen, um deinen Spieltrieb zu zügeln oder dich wieder auf wichtigere Dinge zu konzentrieren.

Quality Time zeigt dir ganz genau an, wie viel Zeit du heute schon mit welcher App verbracht hast. 3 Stunden auf Snapchat getextet? Eine ganze Stunde lang Bonbons bei Candy Crush Saga kombiniert? Du wirst erstaunt sein, wie lange man am Handy kleben kann, ohne es zu merken. Und vielleicht wird dir dann auch bewusst, dass das wahre Leben da draußen stattfindet und so viel mehr Abenteuer bereithält!

Google Play Store

Februar 2018: Toilet Finder

Art der App: Lifestyle

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: BeTomorrow

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe)

App-Berechtigungen: Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert), USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen, Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke

Warst du schon mal im Urlaub in einer fremden Stadt, musstest ganz dringend aufs Klo und hast verzweifelt nach einer öffentlichen Toilette gesucht? Weit und breit keine in Sicht? Dann haben wir jetzt vielleicht die Lösung für dich.

Mit der Toiletten-Finder-App auf dem Handy hast du nämlich ab sofort deinen persönlichen Toiletten-Scout immer griffbereit in der Hosentasche. 

In der App sind mehr als 150.000 WCs erfasst. Und es werden immer mehr. Bald vielleicht auch dank deiner Hilfe. Findest du z. B. irgendwo selbst eine Toilette, die in der App noch nicht verzeichnet ist, kannst du sie den App-Entwicklern melden. Der Gang ins Gebüsch und verpinkelte Schuhe gehören damit endgültig der Vergangenheit an.

Toilet Finder für Android

Toilet Finder für iOS

Januar 2018: Verticow

Verticow

 

Art der App: Spiele

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Philipp Stollenmayer

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: USB-Speicherinhalte lesen, ändern und löschen; Netzwerkverbindungen abrufen; Zugriff auf alle Netzwerke, Google Play-Lizenzprüfung

An dieser Stelle haben wir dir schon oft nützliche Apps vorgestellt – MATH42 oder Cyberhelp zum Beispiel. Diesen Monat präsentieren wir eine überhaupt nicht nützliche, dafür aber witzige App namens Verticow.

Einziger Sinn und Zweck des Games ist es, unterschiedliche Gegenstände durch die Luft fliegen zu lassen. Die Spielewelt besteht aus kleinen Papierfiguren, die an einer Pinnnadel befestigt sind. Durch Schwungbewegungen sorgst du dafür, dass sie ordentlich Fahrt aufnehmen. Du kannst unter anderem eine Kuh, ein Brathähnchen oder einen Zinnsoldaten durch die Luft wirbeln lassen, mit dem Ziel, möglichst weite „Sprünge“ zu erzielen. Wie weit du gekommen bist, wird dir dann an einem Lineal am unteren Displayrand angezeigt.

Nicht besonders geistreich, aber ein auf alle Fälle witziger Zeitvertreib, wenn du mal wieder auf Bus oder Bahn warten musst. 

Verticow im Google Play Store

Verticow im Apple App Store

Dezember 2017: Escape Team

Art der App: Spiele, Abenteuer

Altersfreigabe: ab 6 Jahren (Android), ab 12 Jahren (iOS)

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Hemmert UG

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe)

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen, WLAN-Verbindungen abrufen/herstellen/trennen, andere Apps schließen, Zugriff auf alle Netzwerke

Bist du bereit für ein spannendes, interaktives Abenteuer? Dann legen wir dir wärmstens die App „Escape Team“ ans Herz! Bei diesem Spiel geht es darum, Missionen durch das Lösen verschiedener Rätsel zu erfüllen. Los geht’s zum Beispiel mit einer Bombenentschärfung. Dazu musst du perfekt mit deinem Team von bis zu 4 Spielern harmonieren. 

Was du brauchst? Einen Drucker, eine Schere, Stifte, Klebeband, die App auf deinem Handy und einen kühlen Kopf! Löse Rätsel, indem du ausgedruckte Seiten schneidest, faltest oder beschriftest. Die App erzählt die Geschichte zu deiner Mission als Hörspiel und führt dich durch das Abenteuer. Wenn du mal nicht weiter weißt, kannst du Hinweise in Anspruch nehmen. Ein Training sowie die erste Mission sind kostenlos, alle weiteren Missionen kosten jeweils 0,99€. Dafür bietet die App allerdings auch knifflige Rätsel, einen tollen Soundtrack mit gnadenlosem Countdown und spannende Geschichten.

Wir haben uns schon mal die Detektivmütze für euch aufgesetzt und sind total begeistert von „Escape Team“. Du rätselst auch so gerne wie wir? Dann schnapp dir ein paar Freunde und zeig, was du drauf hast!

"Escape Team" im Google Play Store

"Escape Team" im Apple App Store

November 2017: MATH42

Art der App: Lernen

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Cogeon

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe)

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen, Zugriff auf alle Netzwerke

Du kämpfst in der Schule regelmäßig mit dem Dreisatz, die Mitternachtsformel bereitet die Kopfschmerzen und Koordinatensysteme geben dir endgültig den Rest?

Diese Zeiten sind jetzt vorbei!

Die App MATH 42 ist ein digitaler Nachhilfelehrer und unterstützt dich einfach dabei, deine Mathe-Aufgaben zu lösen. Über ein Bedienungsfeld kannst du Gleichungen in allen möglichen Formen eingeben und berechnen lassen. Das Beste daran: Die App zeigt dir nicht nur das Ergebnis, sondern auch verschiedene Lösungswege. So kannst du Schritt für Schritt nachvollziehen, wie du zum richtigen Ergebnis kommst. Funktionen werden dir sogar graphisch in einem Koordinatensystem dargestellt.

Mit kleinen Trainings und Tests unterstützt die App dich beim Lernen neuer Aufgabentypen. Wenn du mal was falsch machst, kannst du in kurzen Anleitungen einfach nochmal nachlesen, wie es richtig geht. Ganz ohne bösen Zeigefinger deiner Lehrer oder Eltern.

Wir haben die App für dich getestet und finden sie richtig praktisch. Über In-App-Käufe kannst du die Basisversion aufrüsten – ist aber nicht unbedingt notwendig.

Oktober 2017: Cyberhelp

Art der App: Gesundheit & Fitness

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Marktplatz GmbH – Agentur für Web & App

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Telefonnummern direkt anrufen, Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke

Diese App ist kostenlos für Android und iOS verfügbar. Sie zeigt dir in Checklisten, was du tun kannst, wenn du von Mobbing betroffen bist. Auch für den Fall, dass jemand aus deinem Freundeskreis gemobbt wird, gibt es Tipps, wie ihr euch am besten wehren könnt.

Die App bietet drei verschiedene Möglichkeiten für eine Beratung von Experten zum Thema.

Telefon:

• dienstags von 16:00-18:00 Uhr

• donnerstags von 10:00-14:00 Uhr

Der Anruf ist für dich kostenlos und erscheint nicht auf deiner Telefonrechnung. Wenn du möchtest, kannst du auch anonym bleiben.

Chat:

• montags von 13:00-15:00 Uhr

• dienstags von 13:00-16:00 Uhr

• mittwochs von 10:00-13:00 Uhr

• donnerstags von 14:00 bis 16:00 Uhr

Du musst dich nicht anmelden und keine persönlichen Daten angeben.

E-Mail:

Außerhalb der Telefon- und Chatzeiten kannst du jederzeit eine E-Mail schreiben. Die Experten antworten dir innerhalb von einem Tag.

Apple App Store

Google Play Store

September 2017: Twilight

Art der App: Gesundheit & Fitness

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android

Hersteller: Urbandroid Team

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Aktive Apps abrufen, ungefährer Standort (netzwerkbasiert), auf zusätzliche Standortanbieterbefehle zugreifen, Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, beim Start ausführen, über anderen Apps einblenden, Systemeinstellungen ändern

Wusstest du, dass die Bildschirmbeleuchtung deines Smartphones deinen Schlaf beeinflussen kann? Wenn du gerne abends vor dem Einschlafen nochmal dein Handy benutzt oder einen Film auf dem Tablet schaust, solltest du diese App kennen.

Die Beleuchtung deines Smartphones besteht zum großen Teil aus Blautönen, die deinem Gehirn vorgaukeln, dass es gerade hell draußen ist und du wach sein musst. Abends ist das natürlich nicht so praktisch, denn du möchtest ja bald einschlafen. Die App Twilight legt einen roten Filter über deinen Bildschirm und schont so deine Augen. Die rote Farbe wirkt nämlich schlaffördernd.

Praktisch ist, dass du in der App genau einstellen kannst, wann der rote Filter aktiv sein soll. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst selbst einen Zeitraum festlegen oder die App orientiert sich am Sonnenaufgang und
-untergang deines Standortes. Wenn der Filter einmal stört, kannst du die App jederzeit pausieren.

Google Play Store 

August 2017: DB Navigator

Art der App: Karten & Navigation

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android

Hersteller: Deutsche Bahn

Kosten: kostenlos, In-App-Käufe (0,50 € bis 1,99 €)

App-Berechtigungen: Konten auf dem Gerät finden, genaue Standortbestimmung (GPS- und Netzwerkbasiert), USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen, Daten aus dem Internet abrufen, Zugriff auf alle Netzwerkverbindungen

Wenn du häufiger mit der Bahn unterwegs bist, gehen dir unpünktliche Züge und Zugausfälle bestimmt tierisch auf die Nerven. Durchsagen am Bahnsteig? Fehlanzeige oder viel zu spät. Hättest du vorher Bescheid gewusst, wärst du vielleicht später zum Bahnhof gelatscht oder gleich ganz im Bett geblieben.

Die App DB Navigator schafft da möglicherweise Abhilfe. Sie bietet dir nämlich den Verspätungs-Alarm. Hast du den für eine Verbindung vor deiner Abreise aktiviert, wirst du vollautomatisch über Verspätungen und Gleiswechsel via E-Mail oder Push-Nachricht informiert. Die Anwendung bietet allerdings noch mehr. Mit der Funktion Handy-Ticket kannst du Fahrkarten direkt mit dem Smartphone auswählen und buchen. Dein Ticket erscheint direkt auf dem Display – das spart Zeit und Papier.

Du kannst aber nicht nur Bahnverbindungen abrufen, sondern deine gesamte Reise von Tür zu Tür planen. Dann bekommst du deinen Trip mit allen Umstiegen und Verbindungen angezeigt. Und bei der Reise mit dem ICE, kannst du dir auch die Wagenreihung anzeigen lassen. Wenn du einen Sitzplatz reserviert hast, weißt du dann schon vorher, wo du dich auf dem Bahnsteig hinstellen musst und sparst dir die Suche nach dem richtigen Abteil. 

Apple App Store 

Google Play Store 

Juli 2017: Duolingo

Art der App: Lernen

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Duolingo

Kosten: kostenlos (In-App-Käufe)

App-Berechtigungen: Kontakte lesen, USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen, Audioaufnahmen/Mikrofonzugriff, Daten aus dem Internet abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Ruhezustand deaktivieren

Ferienzeit bedeutet Reisezeit. Geht’s im Sommerurlaub vielleicht nach Spanien oder Italien, ist es nicht schlecht, vorher noch ein bisschen die Sprachkenntnisse aufzufrischen. Kein Bock auf einen langweiligen Sprachkurs? Kein Problem. Denn für alles gibt’s mittlerweile Apps – auch fürs Sprachenlernen.

Eine davon heißt Duolingo und wurde im Apple Store kürzlich sogar als „Beste App des Jahres“ ausgezeichnet. Auch einige PC-Magazine loben sie über den Klee. Mehr als 170 Millionen Nutzer haben sich die App bereits heruntergeladen.

Mehr als 23 Sprachen kannst du damit spielend leicht lernen. Neue Vokabeln werden zum Beispiel in Verbindung mit Bildern abgefragt, damit du sie dir noch besser merken kannst.

Google Play Store

Apple App Store

Juni 2017: PicsArt Photo Studio & Collage

Art der App: Basteln, Unterhaltung

Altersfreigabe: ab 12 Jahren 

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: PicsArt

Kosten: kostenlos, In-App-Käufe

App-Berechtigungen: Telefonstatus und Identität abrufen, Lesen/Ändern/Löschen von USB-Speicherinhalten, Zugriff auf alle Netzwerkverbindungen, Kamerazugriff, Deaktivierung des Ruhezustands

Apps, mit denen man Bilder nach Lust und Laune verändern kann, gibt es viele da draußen. Bestimmt  hast du auch eine auf deinem Handy. Snapchat, zum Beispiel. Immerhin macht es eine Menge Spaß, sich selbst und seinen Freunden digital lustige Hüte aufzusetzen, Sonnenbrillen anzuziehen und Bärte anzukleben.  

Inzwischen gibt es Apps, die mehr können als Snapchat und es dir erlauben, kleine Kunstwerke zu schaffen. Mit PicsArt Photo Studio & Collage kannst du sogar richtige Kollagen zusammenbasteln. Das hast du ja vielleicht auch schon mal im Kunstunterricht gemacht: Fotos mit der Schere ausgeschnitten, neu zusammengefügt und auf andere Hintergründe geklebt – fertig! Mit unserer App des Monats kannst du ganze Personen ausschneiden und vor völlig anderen Hintergründen platzieren. 

Das Besondere an dieser App sind aber nicht nur die zahllosen Features und Effekte, wie Ausschnitt- und Zuschnittwerkzeuge, die Möglichkeit Bilder zu drehen oder Texte, Hintergründe, Umrahmungen und Sprechblasen einzufügen.  Zusätzlich kannst du nämlich innerhalb der Community – über 400 Millionen Mal wurde die App schon installiert – Sticker und Cliparts austauschen. So kannst du auf eine Unmenge von Stickern zurückgreifen. 

Viel Spaß damit!

Du kannst dir die App kostenlos für dein Android oder iPhone aus dem jeweiligen App-Store herunterladen.

Google Play Store

Apple App Store 

Mai 2017: Nonstop Chuck Norris

Art der App: Spiele

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: flaregames

Kosten: kostenlos, In-App-Käufe (0,99 € bis 99,99 €)

App-Berechtigungen: Kontakte auf dem Gerät finden, Telefonstatus und Identität abrufen, USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen, WLAN-Verbindungen abrufen; Zugriff auf alle Netzwerke, Daten aus dem Internet abrufen, Ruhezustand deaktivieren

Kennst du Chuck Norris? Ja, der bärtige Typ, der sich als Walker, Texas Ranger, in der gleichnamigen US-Serie durch die Gegend prügelt und so gut wie alles hinbekommt.

Jetzt wurde ihm sogar eine App gewidmet. Mit Nonstop Chuck Norris schlüpfst du in die Rolle des Alleskönners und kannst deine Gegner so richtig vermöbeln. In dem Action-Spiel rettest du mit allerlei Waffen und anderen Gegenständen gleich mehrere Universen – nicht nur wie das Original die Welt. 

April 2017: Knietzsches Geschichtenwerkstatt

Art der App: Lernen

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Südwestrundfunk

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen, Zugriff auf alle Netzwerke

Kennst du den berühmten Philosophen Friedrich Nietzsche? Vielleicht kannst du ja mit seinem kleinen Ururenkel Knietzsche mehr anfangen. Der klärt schon seit einiger Zeit im Fernsehen und auf www.planet-schule.de in kleinen Filmchen über philosophische Fragen auf.

In kurzen Geschichten erklärt er Themen wie Neugier, Freiheit oder Freundschaft – wie sie entstehen und was sie ausmacht. Und jetzt gibt es sogar eine App, mit der du deine eigenen Knietzsche-Geschichten erstellen kannst.

Die Software stellt dir insgesamt 84 Gegenstände und Objekte, 68 Figuren und 10 unterschiedliche Hintergründe bereit. Die Bilder kannst du mit der App frei kombinieren und darunter eigene Texte schreiben. So bastelst du dir deine eigene Knietzsche-Bildergeschichte, um sie auszudrucken oder mit Freunden zu teilen.

März 2017: Smartify

Art der App: Lernen

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: MOBGEN BV

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Telefonstatus und Identität abrufen, Lesen/Ändern/Löschen von USB-Speicherinhalten, Zugriff auf alle Netzwerkverbindungen, Kamerazugriff, Deaktivierung des Ruhezustands

Bestimmt warst du schon mal mit deinen Eltern oder mit der Schule in einer Bildergalerie und hattest keine Lust, dir die klitzekleinen Infotexte zu den Gemälden durchzulesen.

Für dieses Problem gibt’s jetzt die Lösung: Smartify. Ist diese App auf deinem Smartphone installiert, musst du im Museum einfach mit der Kamera die Gemälde abscannen. Die App erkennt das Bild und liefert dir Zusatzinformationen sowohl in Text als auch in hörbarer Form.

Mit Shazam und Spotify konnte dein Smartphone schon länger Musiktitel erkennen, jetzt also auch Bilder. Und der Clou: Smartify verspricht, dass du nicht einmal ins Museum gehen musst. Es reicht sogar aus, das Gemälde von einer Postkarte abzuscannen.

Februar 2017: Pokémon Duel

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: The Pokémon Company

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert), Daten aus dem Internet abrufen, Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Ruhezustand deaktivieren

Warst du auch mit dem Smartphone in deiner Stadt unterwegs, um mit Pokémon Go die kleinen Monsterchen einzufangen, wo du sie fandest – oder machst das sogar immer noch. Dann freut dich bestimmt, dass es jetzt auch ein Pokémon-Brettspiel fürs Smartphone gibt.

Mit Pokémon Duel kannst du mit den Monstern – ähnlich wie beim Schach – taktische Duelle austragen. Musstest du bei Pokémon Go noch flink und gut zu Fuß sein, ist bei Pokémon Duel vielmehr Köpfchen gefragt. 

Ziel des Spiels ist es, deine Figuren gut zu formieren und ins Ziel auf der Gegnerseite zu bewegen. Wie schon bei Pokémon Go kannst du auch hier wieder die Hosentaschenmonster sammeln und dadurch deine strategischen Optionen weiterentwickeln. 

Januar 2017: Smart Hide Calculator

Art der App: Security-App

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android

Hersteller: IDSstudio

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen, USB-Speicherinhalte ändern oder löschen

Bestimmt hast du schon eine Taschenrechner-App auf deinem Handy und sagst dir jetzt: „Brauch ich nicht, hab‘ ich schon“. Aber warte mal, die hier kann ein bisschen mehr.

Die App gibt dir die Möglichkeit, ein Kennwort einzustellen. „Für was?“, fragst du dich bestimmt. Doch genau dahinter verbirgt sich der Clou dieser Anwendung. Durch die Kennwortvergabe, erstellst du hinter der Fassade des Taschenrechners einen Ordner, in dem du alle wichtigen Dokumente und Dateien, die du zusätzlich absichern möchtest, verstecken kannst.

Die App ist eine pfiffige Idee, um Dateien vor neugierigen Blicken zu verstecken. Nebenbei ist sie ein voll funktionsfähiger Taschenrechner. 

Dezember 2016: Xmas Pinball

Art der App: Spiele

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Nena Innovation AB

Kosten: 0,99 € (Android/iOS)

App-Berechtigungen: Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke

Bist du über die Weihnachtsfeiertage unterwegs? Geht’s zu den Großeltern oder zum Ski-Urlaub in die Berge und dir stehen möglicherweise ätzend langweilige Stunden im Auto bevor? Dann ist  Xmas Pinball möglicherweise genau das Richtige, um dir die Zeit zu vertreiben.

Damit kannst du auf deinem Smartphone Kugeln in einem virtuellen Old-School-Retro-Flipper umherschießen. Das Besondere: Der Kasten kommt diesmal in einem knallig-bunten Look daher – passend  zur Weihnachtszeit.

Das Game macht Spaß und hält viele Überraschungen bereit, sodass dir bestimmt nicht langweilig wird. Schieß dem Weihnachtsmann die Kugeln in den Mund und kassiere dabei saftige Extrapunkte. So wird die sonst langweilige Fahrt zum kurzweiligen Trip.

Viel Spaß dabei und frohe Weihnachten.

November 2016: YouCam Makeup

Art der App: Fotografie

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Perfect Corp.

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Aktive Apps abrufen, Konten auf dem Gerät suchen, Kontakte auf dem Gerät suchen, Standortbestimmung (GPS- und netzwerkbasiert), Telefonstatus und Identität abrufen, Speicherinhalte lesen (ändern und löschen), WLAN-Verbindungen abrufen, Netzwerkverbindungen abrufen, Vibrationsalarm steuern, Ruhezustand deaktivieren

Machst du gerne witzige Fotos von dir oder deinen Freunden? Dann ist YouCam Makeup vielleicht genau das richtige Spielzeug für dich. Mit der App kannst du verschiedene witzige Effekte in deine Schnappschüsse einarbeiten.

Es ist zum Beispiel möglich, verschiedene Perücken über die Fotos zu legen und individuell anzupassen. Außerdem lassen sich virtuelle Make-ups kreieren, mit denen du dich oder deine Freunde witzig „verunstaltest“. Nette Idee für die Weihnachtszeit: Mach doch einfach dich oder einen deiner Freunde mit einem weißen Rauschebart zum Santa Claus. 

Oktober 2016: Runtastic

Art der App: Gesundheit & Fitness

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS, Windows Phone

Hersteller: Runtastic

Kosten: kostenlos (Pro-Version: 4,99 €)

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, Zugriff auf GPS, USB-Speicherinhalte lesen/ändern/löschen (Fotos/Medien/Daten/Speicher), Telefonstatus und Identität abrufen, Zugriff auf die Medienwiedergabe, Zugriff auf alle Netzwerke, Zugriff auf Bluetooth-Einstellungen, Google-Play-Lizenzen überprüfen.

Runtastic ist eine Fitness-Tracker-App, mit der du die zurückgelegten Kilometer deines Lauftrainings aufzeichnen, deine sportlichen Höchstleistungen nachvollziehen und teilen kannst. Aber auch wenn du nicht für den nächsten Marathon trainierst und neue Rekorde aufstellen willst, kann dir die App vielleicht helfen, deinen inneren Schweinehund zu überwinden und dich mehr zu bewegen.

Über GPS nimmt Runtastic zurückgelegte Strecken auf und zeigt dir deine aktuelle Geschwindigkeit, die Durchschnittsgeschwindigkeit und verbrauchte Kalorien an. Zusätzlich gibt’s via Sprachausgabe wichtige Infos direkt auf die Ohren. Per Live-Tracking kannst du deine Position mit Freunden auf Facebook oder dem Fitnessportal runtastic.com teilen.

So hast du die Möglichkeit, dich mit deinen Freunden zu vergleichen, ihr könnt euch gegenseitig motivieren und zu neuen Höchstleistungen anspornen. Auf geht’s, Laufschuhe an und los …

September 2016: Grillrezepte

Art der App: Lifestyle, Nachschlagewerk

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android, iOS

Hersteller: Elmar Hör

Kosten: 1,19€ (Android), 0,99€ (iOS)

App-Berechtigungen: USB-Speicherinhalte ändern oder löschen, USB-Speicherinhalte lesen (Fotos/Medien/Dateien), USB-Speicherinhalte ändern oder löschen, USB-Speicherinhalte lesen (Speicher) Google Play-Lizenzen überprüfen, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen, Vibrationsalarm steuern.

Pünktlich zum Ferienende dreht der Sommer noch einmal so richtig auf. Zumindest fürs Wochenende ist da möglicherweise die „Grillrezepte“-App genau das Richtige, um die letzten Sonnenstrahlen voll auszukosten.

Die App bietet mit über 5.300 Rezepten eine riesige Auswahl. Selbst Grillprofis sollten da noch genügend Anregung finden. Vor allem wenn es darum geht, exotischere Fleischsorten auf den Grill zu werfen.

Sortiert nach Kategorie, Hauptzutat, Region und Zubereitungsmethode lassen sich Rezepte – meistens mit Bildern – einfach finden. Jedes mit ausführlicher Anleitung. Gefällt dir eins besonders, kannst du die Lesezeichenfunktion benutzen, um es beim nächsten Mal wiederzufinden.

Viel Spaß beim Grillen ;D

August 2016: Pokémon Go

Art der App: Unterhaltung

Altersfreigabe: ab 6 Jahren

Plattformen: iOS, Android

Hersteller: Niantic

Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Kamera-Zugriff, GPS-Zugriff zur genauen Standortbestimmung, Aktivitätserkennung, Zugriff auf SD-Karten-Inhalte zum Speichern, Suchen nach Log-in-Konten, voller Zugriff auf Netzwerkverbindungen und Internetdaten, Zugriff auf Bluetooth-Einstellungen (bei Pokémon Go Plus), Deaktivierung des Ruhezustands, Steuerung des Vibrationsalarms.

Pokémon Go basiert auf der "Real World Gaming"-Plattform. Mit der App gelangst du in eine Welt zwischen echter und virtueller Realität. Das Spiel verwendet tatsächliche Standorte, um Spieler weltweit zu ermutigen, an realen Orten Pokémon fangen zu gehen. Derzeit gibt es auf dem ganzen Globus verteilt über 100 verschiedene Pokémon-Arten. In Pokémon Go kannst du aber nicht nur Pokémon fangen, sondern auch mit ihnen kämpfen, sie weiterentwickeln und deinen eigenen Avatar „leveln“ – deine virtuelle Persönlichkeit weiterentwickeln und aufsteigen.

Erforsche die Städte, Ortschaften und Sehenswürdigkeiten deiner Umgebung und sogar die auf der ganzen Welt, während du Pokémon fängst. Ständiger Begleiter auf deiner langen Reise ist dein Smartphone. Durch Vibration teilt es dir mit, wenn ein Pokémon in der Nähe auftaucht. Sobald du es ins Visier genommen hast, musst du nur noch einen Pokéball werfen und „zack“, hast du es gefangen. Aber warte nicht zu lange, sonst kann es fliehen!
Achte außerdem darauf, dass du zwischendurch an PokéStops hältst, die sich normalerweise an interessanten Orten befinden. Dort kannst du unter anderem PokéBälle, PokéEier und Tränke erhalten, die du für deine Jagd brauchst.

Also mach dich auf und

CATCH THEM ALL!!

Juli 2016: MyPostcard – Postkarten App

Art der App: Unterhaltung

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: iOS, Android

Hersteller: mypostcard.com GmbH Postkarten, Grußkarten & Fotos

Kosten: Kostenlos Installation; In-App-Käufe ab 1,99€

App-Berechtigungen: In-App-Käufe; Konten auf dem Gerät suchen; Kontakte lesen; Konten auf dem Gerät suchen; Telefonstatus und Identität abrufen; USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen; Bilder und Videos aufnehmen; WLAN-Verbindungen abrufen; Daten aus dem Internet abrufen; Zugriff auf alle Netzwerke; Netzwerkverbindungen abrufen; Ruhezustand deaktivieren; Vibrationsalarm steuern; Beim Start ausführen

Stell dir vor du bist im Urlaub, hast aber keine Lust, langweilige Postkarten mit den Standardmotiven an deine Lieben Zuhause zu verschicken. Du möchtest sie aber trotzdem an deinem Urlaub teilhaben lassen? Dann ist die App „MyPostcard“ genau das richtige für dich. Du nimmst einfach ein Foto aus deiner Galerie oder aus Instagram oder machst noch schnell ein neues, dann wählst du einen Rahmen und fügst noch eine Text hinzu. Danach schnell den Empfänger auswählen und mit z. B. Banküberweisung, Kreditkarte oder PayPal das Geld überweisen (1,99 € Postkarte weltweit verschicken). Hierfür musst du dich natürlich erstmal an deine Eltern oder einen Erwachsenen wenden. Alternativ können du bzw. deine Eltern auch im Voraus Geld auf ein Kundenkonto laden, dann hast du den Bezahlstress im Urlaub nicht. So und schon 1-3 Tage später landet im Briefkasten des Empfängers eine selbstgestaltete Postkarte von dir, ziemlich cool oder?

Leider gibt es auch noch einen Haken bei der ganzen Sache, die App-Berechtigungen. Wie du oben sehen kannst, fordert MyPostcard ziemlich viele Berechtigungen, teilweise berechtigt, wie beispielsweise „Bilder und Videos aufnehmen“, aber teilweise auch ziemlich unnötig wie „Kontakte lesen“. Also wie immer musst du dir vorher überlegen, ob du auch die nicht so guten App-Berechtigungen in Kauf nimmst, das bleibt letztlich deine Entscheidung.

Juni 2016: Tricky Color

Art der App: Unterhaltung
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: iOS, Android
Hersteller: Smart Cat
Kosten: Kostenlos

App-Berechtigungen: USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen; Zugriff auf alle Netzwerke; Netzwerkverbindungen abrufen

Die kostenlose App Tricky Color für Android und iOS ist ein Spiel, das sich super für  zwischendurch eignet. Das Spiel ist eigentlich ganz einfach, denn du musst unter vielen verschiedenen Symbolen, z. B. Hut oder Wecker, das richtige finden aber musst auch auf die richtige Farbe achten. Denn, manche Farben sind verboten und dürfen daher nicht angetippt werden, auch wenn es sich um das richtige Symbol handelt. Am Anfang ist das noch ganz einfach, aber von Mal zu Mal kommen immer mehr Bilder dazu und dann wird es langsam schwieriger.

Tricky Color ist im Großen und Ganzen ein lustiges Spiel zum Zeitvertreib, allerdings wird nur die Sprache Englisch verwendet, aber das ist für dieses Spiel nicht weiter schlimm. Wie immer solltest du vorher die App-Berechtigungen checken und überlegen, ob die App überhaupt für dich in Frage kommt. 

April 2016: Habitica

Art der App: Unterhaltung 
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: iOS, Android
Hersteller: HabitRPG, Inc.
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, USB-Speicherinhalte ändern oder löschen und lesen, Telefonstatus und Identität abrufen, Netzwerkverbindung abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke

Die kostenlose App Habitica für Android und iOS ist ein Rollenspiel mit dem du dein eigenes Leben nachspielen kannst. Jeden Tag musst du verschiedene Aufgaben aus deinem echten Leben erfüllen und die App hilft dir dabei. Du wählst am Anfang einen Avatar aus, der dich darstellen soll. Dann überlegst du dir Aufgaben die du in deinem Alltag gerne erledigen möchtest wie „Mathe üben“ oder „Obst und Gemüse essen“, aber auch schlechte Angewohnheiten wie „Hausaufgaben vergessen“ oder „Chips essen“. Je Aufgabe erhältst du je nachdem Plus- oder Minuspunkte. Ziel ist es immer wieder deine selbstgesteckten Ziele durch das Punktesammeln zu erreichen und dadurch deinen Avatar von Level zu Level aufsteigen zu lassen.

Solltest du im echten Leben manchmal nicht so viel Lust haben gewisse Aufgaben zu erledigen und brauchst einen Ansporn oder einfach etwas Unterstützung bei der Aufgabenbewältigung, dann ist diese App genau die richtige für dich.

Habitica ist lustig und hilfreich zugleich, kostenlos erhältlich und fordert auch gar nicht so viele App-Berechtigungen. Allerdings ist die App-Berechtigung „Identität abrufen“ etwas kritisch zu sehen.

Deshalb haben wir hier für dich die Definition des Google Play Stores:

Identität

Eine App kann Ihre Konto- und/oder Profilinformationen auf Ihrem Gerät verwenden. Dieser Zugriff kann unter anderem Folgendes umfassen:

  • Konten auf dem Gerät suchen
  •  Ihre Kontaktkarte lesen, zum Beispiel Name und Kontaktdaten
  • Ihre Kontaktkarte ändern
  • Konten hinzufügen oder entfernen

Quelle: https://support.google.com/googleplay/answer/6014972?hl=de

 

 

März 2016: Anchor

Art der App: Soziales Netzwerk
Altersfreigabe: ab 13 Jahren
Plattformen: iOS
Hersteller: Anchor FM Inc.
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Standort (optional), Mikrofon

Das soziale Netzwerk Anchor ist so etwas wie Twitter für die Ohren. Statt Tweets zu schreiben kannst du hier kurze Audioclips aufnehmen, die höchstens zwei Minuten lang sein dürfen, und dann veröffentlichen. Andere Nutzer können deinen Beitrag dann kommentieren, und zwar ebenfalls per Sprachnachricht. So können am Ende ganze Unterhaltungen zustande kommen.

Für die Anmeldung bei Anchor brauchst du entweder eine E-Mail-Adresse oder einen bereits bestehenden Twitter-Account.

Anchor verlangt zwar wenige Berechtigungen (siehe oben), wie bei jedem sozialen Netzwerk solltest du aber auch hier genau darauf achten, welche Daten gesammelt und wofür sie benutzt werden. Laut AGB der App speichert der Dienst unter anderem persönliche Informationen und deinen Standort (sofern du die Berechtigung erteilt hast). Verwendet werden diese Daten für personalisierte Werbung und zur „Verbesserung des Anchor-Angebots“.

Fazit: Ein interessantes Konzept, das schon jetzt Mitglieder dazu anregt, sich neue Podcast-Formate zu überlegen. Sämtliche Sprachnachrichten werden gespeichert und lassen sich so als komplette Unterhaltung anhören. Schade, dass auch hier wieder etliche Nutzerdaten erhoben und verarbeitet werden.

Februar 2016: Schrittzähler

Art der App: Gesundheit & Fitness
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: Android (2.3 oder höher)
Hersteller: tayutau
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Ruhezustand deaktivieren, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen, Beim Start ausführen

Die App mit dem einfachen Namen Schrittzähler zeichnet nicht nur die Schritte auf, die du gelaufen bist, sondern zeigt dir auch, wie viele Kalorien du beim Gehen, Laufen oder Rennen verbrannt hast. Dazu gibt sie dir Infos über die zurückgelegte Distanz, die Laufdauer und die Geschwindigkeit, mit der du dich bewegt hast. Einfach auf Start drücken und schon ist der Schrittzähler aktiviert. Wenn du dich dafür interessierst, wie viele Schritte du in einem bestimmten Zeitraum zurückgelegt hast, kannst du auch das über die App herausfinden. Sie erstellt nämlich automatisch Tages-, Wochen- und Monatstabellen.

Zum Glück verlangt die App im Vergleich zu ähnlichen Schrittzählern nicht so viele Berechtigungen und muss z. B. nicht auf deine Kontakte zugreifen. Die Entwickler der kostenlosen App verdienen ihr Geld mit Werbeeinblendungen, die dir immer wieder angezeigt werden.

Hört sich alles ganz gut an, oder? Denk aber daran, dass die App die ganze Zeit im Hintergrund laufen muss und dadurch der Akku deines Smartphones schneller leer werden kann. Bei manchen Smartphones funktioniert der Zähler außerdem nicht richtig, wenn das Gerät im Ruhemodus ist.

Wie immer gilt auch hier: Wenn dich die App interessiert, schau dir die Berechtigungen genau an und überleg gut, ob du sie wirklich brauchst. Dass du für den Download den offiziellen Play Store benutzen solltest, versteht sich von selbst. Viel Spaß beim Laufen!

Januar 2015: dailyme TV

Art der App: Unterhaltung
Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Plattformen: iOS, Android, Windows Phone
Hersteller: dailyme TV GmbH
Kosten: kostenlos, In-App-Käufe möglich

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, Konten auf dem Gerät suchen, USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen, WLAN-Verbindungen abrufen, Telefonstatus und Identität abrufen, Daten aus dem Internet abrufen, beim Start ausführen, Ruhezustand deaktivieren, Netzwerkverbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke.

Mit der Unterhaltungs-App dailyme TV kannst du von überall, ob von unterwegs oder Zuhause und zu jeder Zeit, deine liebsten TV-Serien, Filme und Shows legal und kostenlos schauen. Hierfür benötigst du lediglich ein Smartphone oder Tablet und diese App und schon kann es losgehen.

Und das Beste: Du brauchst noch nicht einmal eine funktionierende Internetverbindung, denn dein zuvor ausgewähltes Programm, aktualisiert sich nachts automatisch im WLAN und speichert die Sendungen auf deinem mobilen Gerät. Am nächsten Tag kannst du dann alle neuen Folgen deiner Sendungen auch offline genießen.

Insgesamt ist dailyme TV eine tolle App, gerade für diejenigen, die öfter mal eine Sendung verpassen, oder einfach zur Unterhaltung für unterwegs. Der einzige Wermutstropfen dabei, leider möchte die App ziemlich viele Berechtigungen. Überlege deshalb vor dem Installieren immer ganz genau, ob es dir diese App wert ist, Informationen über dich und dein Leben preiszugeben. 

Dezember 2015: Threes!

Art der App: Geduldsspiel
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: iOS, Android, Windows Phone
Hersteller: Sirvo llc
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen:

USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen, WLAN-Verbindungen abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen

Die App Threes! ist ein einfaches Spiel mit Suchtpotenzial. Auf einem 16 Felder großen Spielfeld, erscheinen nach und nach verschiedene Zahlen, die du mit einer Wischbewegungen miteinander kombinieren musst. Der Clou dabei, es dürfen nur die Zahlen 1 und 2 addiert werden und ab 3, nur Zahlen mit sich selbst.
Also beispielweise müssen zwei 6er durch verschieben nebeneinander gelangen, damit du sie letztendlich aufeinander schieben kannst und dann die Zahl 12 erscheint. Danach kombinierst du solange, bis du noch eine 12 hast und fügst die beiden zu einer 24 zusammen. Und das geht immer so weiter, bis das Spielfeld voll ist und keine weiteren Züge mehr möglich sind. Jetzt erhältst du Punkte für deine Zahlenkombinationen, die erreichte Gesamtpunktzahl wird dann in der Bestenliste abgespeichert.

Vorteil: Threes! fordert nur wenige Berechtigungen und auch die tückischen In-App-Käufe gibt es hier nicht.

Nachteil: Die kostenlose App besteht aus viel Werbung. Möchtest du auf die nervige Werbung verzichten, dann gibt es die App für iOS für 2,99€ und für Android für 3,36€.

November 2015: Shades: Ein einfaches Spiel

Art der App: Geduldsspiel
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: iOS, Android
Hersteller: UOVO ApS
Kosten: Android (Gratis), iOS (1,99 €) oder iOS (Gratis, allerdings mit Werbeanzeigen)

App-Berechtigungen:

In-App-Käufe, USB-Speicherinhalte ändern oder löschen, USB-Speicherinhalte lesen, WLAN-Verbindungen abrufen, Telefonstatus und Identität abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen

Das Geduldsspiel „Shades“ ist einfach aber auch kniffelig, denn es geht um Schnelligkeit und Fingerspitzengefühl. Zu Beginn kannst du zwischen drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen: Leicht, normal oder schwer. Nun geht es los, nacheinander fallen verschiedenfarbige Klötze herunter und du musst schnell die gleichen Farben aufeinander stapeln. Schaffst du das, verschmelzen die einzelnen Klötze derselben Farbe zu einem dunkleren Farbton. Sobald du eine Reihe mit derselben Farbe voll hast, verschwindet sie. Aber Achtung, lasse deine Stapel niemals bis ganz nach oben wachsen, sonst verlierst du. Das Spiel erinnert an „Tetris“ ist aber doch anders.

Der Haken an der App, es benötigt leider einige Berechtigungen, damit du es spielen kannst. Achte vor allem auf die tückischen In-App-Käufe, denn dadurch kann deine Handyrechnung schnell in die Höhe gehen.

Oktober 2015: Duolingo

Art der App: Bildung
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: iOS, Android, Windows-Phone
Hersteller: Duolingo
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Konten auf dem Gerät suchen, USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen, Audio aufnehmen, Daten aus dem Internet abrufen, Vibrationsalarm steuern, Zugriff auf alle Netzwerke, Ruhestand deaktivieren, Netzwerkverbindungen abrufen

Mit Duolingo kannst du spielend leicht und kostenlos verschiedene Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch lernen.

Du startest entweder mit den Grundlagen oder mit einem Platzierungstest, um herauszufinden, wie gut du die Sprache schon kannst. Nach und nach kannst du durch erfolgreiche Übungen und gesammelte Punkte verschiedene Levels freischalten, wie Tiere, Essen, Farben oder Kleidung. Kommt dir ein Level schon zu Beginn sehr einfach vor, dann kannst du dieses auch „heraustesten“, das bedeutet wenn du den Test bestehst, hast du es sofort erledigt.

Erstellst du dir ein Profil, hast du die Möglichkeit deine Fortschritte täglich zu speichern, dann kannst du dort weiterlernen, wo du zuletzt aufgehört hast.

Damit du auch immer schön motiviert bleibst, kannst du dir täglich ein Ziel setzen. Hierfür wählst du zwischen „Einfach“ bis „Irre“ verschiedene Stufen aus. Nimmst du die einfache Stufe, musst du einen Fähigkeitspunkt (XP) sammeln. Bei „Irre“ müssen es schon 50 XPs sein. Die Punkte ergatterst du immer dann, wenn du eine Aufgabe gelöst hast und dich damit verbesserst. Als Aufgabe bekommst du beispielsweise ein Bild mit einem passenden Text gezeigt, den du übersetzen musst, wie: Ein Kellner mit einem Tablett und der Frage „What do you want to eat?“

Alles in allem ist die App eine super Variante, um mit Spaß eine Sprache zu erlernen oder wieder aufzufrischen. Die Berechtigungen der App sind zwar zahlreich, scheinen aber alle wichtig zu sein, damit die App funktioniert. Wie immer solltest du vor dem Installieren aber genau überlegen, ob es dir diese App wert ist, Informationen über dich und dein Handy preiszugeben.

Unter http://www.duolingo.com kannst du Duolingo auch von deinem PC aus nutzen.

September 2015: Giphy Cam

Art der App: Foto und Video
Altersfreigabe: ab 13 Jahren
Plattformen: iOS
Hersteller: Giphy
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Persönliche Informationen, Kamerasteuerung, Standort (optional)

Mit Giphy Cam kannst du ganz einfach GIFs erstellen (engl. Graphics Interchange Format). Das sind kurze Videos, die du vielleicht von einigen Stars kennst, z. B. von Beyoncé. In einem GIF schleudert die Sängerin die Arme in die Luft, reißt die Augen weit auf und schleudert ihre Haare wild umher. So ganz ohne Ton sieht das ziemlich ulkig aus. Mit Giphy Cam kannst du solche Ausdrucks-Kurzclips auch von dir und deinen Freunden machen.

So funktioniert‘s: Du wählst einen lustigen Filter oder Rahmen aus, drückst den Aufnahmeknopf und speicherst das Video. Der Clip darf höchstens fünf Sekunden lang sein. Deine Werke kannst du über Twitter und Facebook teilen oder per iMessage an Freunde verschicken.

Einen Wehrmutstropfen gibt es leider. Laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sammelt die App einige Informationen über dich, darunter viele persönliche Daten (Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.). Kontaktdaten werden auch gesammelt, aber nur, wenn du dem zustimmst. Giphy benutzt deine Daten, um dich über Neuigkeiten zu informieren und den Service zu verbessern.

Du musst also wie immer selbst entscheiden, ob du so viel über dich selbst verraten willst, um diese Spaß-App benutzen zu können.

August 2015: Specimen – A Game about Color

Art der App: Spiel
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Plattformen: iOS
Hersteller: PepRally
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: keine

Wie schwierig es sein kann, Farben schnell zu unterscheiden, zeigt dir diese Spiele-App. Denn hier geht es, wie im Titel schon angedeutet, um Farben. Genauer gesagt geht es darum, wie unsere Augen Farben wahrnehmen.

Das Spielprinzip könnte nicht einfacher sein: Das Display zeigt eine bestimmte Farbe an, in der Mitte schwimmen kleine Bläschen auf schwarzem Hintergrund. Deine Aufgabe ist es, das Bläschen, das die gleiche Farbe wie der Hintergrund hat, durch Antippen zum Platzen zu bringen. Am Anfang ist das ziemlich einfach, aber je höher das Level, desto mehr Bläschen schwimmen herum und desto ähnlicher sehen sich die Farben.

Für jeden richtigen Fingertipp gibt es Münzen, die man im Laufe des Spiels gegen Booster und andere Power-ups eintauschen kann, die einem das Vorankommen in Specimen leichter machen. Wer möchte, kann sich auch durch In-App-Käufe zusätzliche Münzen besorgen und sich so einen Vorteil verschaffen.

Leider wird man zwischendurch immer mal wieder von Werbung genervt. Lässt du die Clips ganz durchlaufen, wirst du mit 100 Münzen belohnt.

Vorsicht: Suchtgefahr!

Juli 2015: Ich Einfach Unverbesserlich: Minion Rush

Art der App: Spiel
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Plattformen: Android, iOS
Hersteller: Gameloft S.E
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, Konten auf dem Gerät suchen, Standort, USB-Speicherinhalte ändern oder löschen, WLAN-Verbindungen abrufen, Daten aus dem Internet abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen, Ruhezustand aktivieren, Vibrationsalarm steuern, beim Start ausführen

Passend zum Kinostart „Minions“ kannst du mit den kleinen gelben Figuren auch dein Handy auf Trapp halten. Und zwar mit dem Spiel „Ich Einfach Unverbesserlich: Minion Rush“.

Erkunde mit den kleinen Minions neue Orte. Helfe ihnen sich gegen Bösewichte zu schützen oder entdecke verschiedene Minispiele. Du kannst auch gegen andere Nutzer spielen und zwar bei einem Rennen gegeneinander.

Ein Minuspunkt – die App braucht viele Berechtigungen, um auf deinem Smartphone zu laufen. Einige davon werden sogar gar nicht während des Spielens gebraucht, aber trotzdem hat die App Zugriff darauf.

Juni 2015: ClipDuell

Art der App: Quiz-Spiel
Altersfreigabe: ab 14 Jahre
Plattformen: Android, iOS
Hersteller: ClipDuell UG
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Konten auf dem Gerät suchen, Daten aus dem Internet abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen, Konten auf dem Gerät verwenden, Ruhezustand deaktivieren, Beim Start ausführen, Vibrationsalarm steuern

Das Video zeigt eine wütende Frau. Sie schmeißt zuerst einen Bilderrahmen durch die Gegend, reißt dann einen Vorhang herunter und zerschmettert eine Gitarre. Danach richtet sie ihre Wohnung einfach wieder neu ein.

Du weißt, für was hier Werbung gemacht wird? Dann hast du gute Chancen bei ClipDuell.

Bei dieser Quiz-App trittst du immer gegen einen anderen Spieler an. Das kann entweder einer deiner Freunde sein oder eine fremde Person. Ist ein Gegner gefunden, startet ein kurzer Videoclip und ein Countdown beginnt. 100 Sekunden habt ihr nun Zeit, um zu erraten, zu welchem Film ein Ausschnitt gehört oder um welches Produkt es in einem Werbespot geht. Hast du’s raus, musst du auf einen Buzzer tippen. Dann werden dir vier Antwortmöglichkeiten angezeigt, aus denen du die richtige auswählen musst. Je schneller du einen Clip erkennst, desto mehr Punkte bekommst du. Drei Clips werden pro Runde gespielt. Wer am Ende die meisten Punkte ergattert hat, gewinnt.

ClipDuell funktioniert also ganz ähnlich wie Quizduell, nur eben mit Videoclips. Die App macht übrigens genauso süchtig!

Du solltest allerdings darauf achten, nur dann zu spielen, wenn du mit einem WLAN verbunden bist. Die Videos werden in hoher Auflösung abgespielt, fressen also viel Datenvolumen. Die Berechtigungen der App sind zwar zahlreich, scheinen aber alle wichtig zu sein, damit die App funktioniert. Wie immer solltest du vor dem Installieren aber genau überlegen, ob dir das Spiel wert ist, Informationen über dich und dein Handy preiszugeben.

Mai 2015: Snake Rewind

Art der App: Geschicklichkeitsspiel
Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung
Plattformen: Android, iOS, Windows Phone 
Hersteller: Rumilus Design
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: SD-Karteninhalte ändern oder löschen, Netzwerkverbindungen abrufen, WLAN-Verbindungen abrufen, Voller Netzwerkzugriff, In-App-Käufe, Vibrationsalarm steuern

Der Spieleklassiker aus den Neunzigern ist zurück! Ach waren das schöne Zeiten, als man auf seinen klobigen Nokia-Handys einen wachsenden Balken unkompliziert über den Bildschirm steuerte und diverse Früchte einsammeln musste. Hat man mit dem Kopf der „Schlange“ ihren immer länger werdenden Körper berührt, war das Spiel verloren.
Das ist schon lange her und vielleicht kennst du das Spiel auch gar nicht mehr. Aber frag mal deine Eltern, wie viel Spaß sie damals mit „Snake“ hatten. Glücklicherweise haben die Entwickler des Originalspiels das Nokia-Urgestein wieder zum Leben erweckt und „Snake Rewind“ veröffentlicht. Das neue Spiel funktioniert genau wie der Klassiker, nur dass man seine Schlange nicht mehr mit den Richtungstasten bewegt, sondern über den Touchscreen. Und hübscher aussehen tut das Ganze auch noch.
Einziger Wehrmutstropfen sind die App-Berechtigungen, die unter anderem Zugriff auf Netzwerk- und WLAN-Verbindungen verlangen. Das Risiko, dass hier persönliche Daten in falsche Hände geraten, ist aber trotzdem eher gering. Du solltest also für dich selbst überlegen, ob du das Spiel herunterladen willst oder nicht. Spaß macht die Neuauflage von „Snake“ allemal.

April 2015: 94%

Art der App: Quiz-Spiel
Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung
Plattformen: Android, iOS 
Hersteller: SCIMOB
Kosten: kostenlos, In-App-Käufe möglich

App-Berechtigungen: In-App-Käufe, Identität, Fotos/ Medien/ Dateien

Die Macher von „94%“ haben sich etwas Besonderes einfallen lassen und eine wirklich kreative Quiz-App für zwischendurch entwickelt. Das Spiel funktioniert so: Die Entwickler haben Leuten verschiedene Begriffe und Bilder gezeigt und aufgeschrieben, welche Wörter denen dazu als Erstes eingefallen sind. Deine Aufgabe beim Quiz ist es nun, 94% der gegebenen Antworten zu erraten. Das ist teilweise aber ganz schön kniffelig. Beispielsweise wird nach den Wörtern gefragt, die den  Leuten zu „Dafür braucht man ein Ticket“ sind.  

Geht es mal gar nicht weiter, kannst du deine im Spiel gesammelten Goldstücke für Tipps ausgeben. Die Goldstücke sind auch für echtes Geld per In-App-Kauf zu haben, also aufpassen, worauf du drückst.

Schade ist nur, dass die App-Berechtigungen etwas problematisch sind. Weil man seine Ergebnisse über soziale Netzwerke teilen kann, greift die App auf persönliche Infos zu, die auf deinem Handy gespeichert sind z. B. deine Mediendateien (Fotos und so). Vorher also genau überlegen, ob dir ein lustiges Spiel für zwischendurch wichtiger ist, als der Schutz deiner Daten.

Echt nervig ist auch die Werbung, die nach jedem abgeschlossenen Level angezeigt wird. Da muss man auch aufpassen, was man antippt… und manchmal kann man die Einblendungen sogar erst nach 30 Sekunden wegklicken.

März 2015: Praktischer Stundenplan

Art der App: Stundenplan
Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung
Plattformen: Android, iOS 
Hersteller: In Sik Kang
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Gar keine!! 

Ich kann mich noch gut an meine Stundenpläne in der Schule erinnern. Die habe ich damals noch auf Papier geschrieben und dann in irgendein Heft geklemmt. Nach einer Weile sahen die ganz schön mitgenommen aus. Und wenn dann mal das Trinken in der Tasche ausgelaufen ist, war der Plan dahin.

Glücklicherweise gibt es viele Apps, die es dir ermöglichen, einen digitalen Stundenplan zu führen. Mein Favorit ist unsere App des Monats. In diesen digitalen Stundenplan kannst du nicht nur deine Fächer, sondern auch die Namen der Lehrer und die Raum-/Saalnummern eintragen, hast also alle Infos auf einen Blick.

Du kannst auch deine Hausaufgaben auflisten, inklusive „Abgabetermin“. Prüfungstermine lassen sich ebenfalls ganz einfach speichern und mit Anmerkungen versehen. Die App erlaubt es dir sogar, deinen Stundenplan per E-Mail zu verschicken oder auf Twitter und Facebook zu teilen. (Wobei du natürlich immer gut überlegen solltest, wer genau wissen sollte, wo du gerade bist.)

Also alles in allem eine schöne und praktische Alternative zum Papierplan. Natürlich solltest du hier noch stärker darauf achten, keine Flüssigkeiten zu verschütten. Sonst ist nämlich nicht nur dein Stundenplan im Eimer, sondern auch dein Smartphone. ;-)

Februar 2015: FoembJump!

Art der App: Jump'n'Run
Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung
Plattformen: Android
Hersteller: Benjamin Rosseaux
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Gar keine!!

Hinauf in luftige Höhen geht es mit dem kleinen blauen Fantasy-Charakter Foemb, der von Plattform zu Plattform Richtung Himmel hüpft.

Um ihn zu steuern kippst du dein Smartphone einfach nach links oder rechts. Auf dem Weg nach oben musst du mit dem knuddeligen Männchen für zusätzliche Punkte Sterne einsammeln. Dabei solltest du vermeiden auf die mit Monstern besetzten Ebenen zu springen.

Das klingt einfach, ist aber ganz schön kniffelig, denn es geht nur nach oben weiter. Erwischst du eine Plattform nicht, dann fällt Foemb herunter und du musst von vorn anfangen. Ein guter Test für deine Nerven und dein Fingerspitzengefühl.

Das Tolle an diesem Jump'n'Run-Spiel ist, dass es keinerlei Berechtigungen benötigt und kostenfrei zu spielen ist.

Januar 2015: Glass

Art der App: Geduldspiel
Altersfreigabe: n/a
Plattformen: Android
Hersteller: cube3rd
Kosten: kostenlos

App-Berechtigungen: Gar keine!!

Hier spielt das Licht die wichtigste Rolle. Denn du musst es durch bestimmte Elemente führen und dann irgendwo bündeln. Nur dann kannst du gewinnen. Genutzt werden Spiegel oder Prismen, durch die das Licht neue Wege nimmt. Jede der 81 Runden bietet dir neue Herausforderungen. Das heißt grübeln um die richtigen Schritte zu machen. Glass ist für Android-Handys kostenlos erhältlich und benötigt cooler Weise keine Berechtigungen.

Dezember 2014: Bio Gloom

Art der App: Abenteuerspiel
Altersfreigabe: n/a
Plattformen: Android 
Hersteller: Rich Tomato
Kosten: kostenlos  

App-Berechtigungen: Gar keine!!

Was steckt hinter dem Namen Bio Gloom? Ein richtig lustiges, buntes Spiel, bei dem du als Alien-Fisch durch das Meer paddelst. Deine Aufgabe ist es zu überleben und dich von Fischen zu ernähren. Dafür musst du die kleine Antenne am Kopf des Anglerfischs nutzen und anpassen, denn zum Beispiel grüne Fische mögen nur grünes Licht. Um das Spiel noch ein wenig schwieriger zu machen, bewegt sich die Hauptfigur durch Tiefsee-Labyrinthe und muss vor Anemonen und Unterseemonstern aufpassen.
 

November 2014: Rules!

Art der App: Puzzle-Spiel
Altersfreigabe: ab 4 Jahren
Plattform: iOs
Hersteller: TheCodingMonkeys
Kosten: 1,79 €

 

Du möchtest dir mit einem kleinen, lustigen Spiel die Langeweile vertreiben? Dann ist Rules! genau das Richtige für dich. Es ist ein Puzzle und Denkspiel zugleich, bei dem du nur gewinnen kannst, wenn du dich an die vorgegebenen Regeln hältst.

In jedem Spiel gilt es die 16 Karten abzubauen und dich an die Regeln zu halten (Zum Beispiel „Tippe alle rote Zahlen an“). So bekommst du Punkte und kannst die Runde für dich entscheiden. Spielen kannst du als Einsteiger oder für mehr Herausforderung in den Spielmodi Experte und Zeitlos.

Negativ: Du brauchst iOs 7.1 und höher. Sonst funktioniert es nicht.
 

Oktober 2014: Natural Soccer

Art der App: Fußball-Spiel
Altersfreigabe: ab 4 Jahren
Plattformen: Android / iOS
Hersteller: Thorsten Schleinzer
Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen:
In-App-Käufe: Ermöglicht dem Nutzer Käufe innerhalb dieser App.

 

Hast du Lust mal ein bisschen Fußball auf dem Handy zu zocken? Dann ist Natural Soccer bestimmt was für dich. Du kannst die App einfach so oder im Liga-Modus spielen. 200 Teams stehen dir zur Verfügung. Dadurch dass du das Feld und die Spieler von oben siehst, hast du einen besseren Überblick. Natural Soccer ist kostenlos und braucht kaum Berechtigungen, was natürlich ziemlich genial ist. Als spaßiger Zeitvertreib ist die App auf jeden Fall geeignet.  

Nachteil: Du brauchst einen Controller, um es spielen zu können. Außerdem musst du aufpassen, weil es In-App-Käufe gibt.

 

 

September 2014: Leo’s Fortune

Art der App: Abenteuer-Spiel

Altersfreigabe: ab 9 Jahren

Plattformen: Android/iOs

Hersteller: 1137 & Senri

Kosten: 4,49 €

 

App-Berechtigungen:
Fotos/Medien/Dateien: Verwendet mindestens eines der folgenden Elemente: Dateien auf dem Gerät, wie Bilder, Videos oder Audioelemente, sowie externe Speicher des Geräts.
WLAN-Verbindungsinformationen: Ermöglicht der App, WLAN-Informationen abzurufen, zum Beispiel ob WLAN aktiviert ist und welche WLAN-Geräte verbunden sind.

 

Schlüpf‘ in die Rolle eines kleinen, flauschigen Balls auf der Suche nach seinem geraubten Schatz. Leo, die Hauptfigur der App, folgt dem Dieb, der immer wieder Teile des Goldes liegen lässt. Das Spiel ist ein Jump’n’Run, in dem du dich springend und laufend fortbewegst. Dabei spielst du in einer Welt, die sehr liebevoll in vielen bunten Farben gestaltet ist und die App zu einem Ereignis macht.

Nachteil: Das Spiel kostet stolze 4,49 €.

August 2014: Andor´s Trail

Art der App: RPG-Spiel

Altersfreigabe: n/a

Plattformen: Android

Hersteller: Oskar Wiksten

Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen: Fotos/Medien/Dateien: Verwendet mindestens eines der folgenden Elemente: Dateien auf dem Gerät, wie Bilder, Videos oder Audioelemente, sowie externen Speicher des Geräts

  

In Andor’s Trail spielst du einen Jungen, der sich auf den Weg macht um seinen verschwundenen Bruder zu suchen. Alles spielt in einer Fantasiewelt, in der es Monster, Höhlen und viele interessante Charaktere gibt. Deine Aufgabe in diesem Rollenspiel ist es, Quests also Aufgaben zu erledigen und Monster zu bekämpfen. Je länger du spielst, desto besser wirst du. Nach und nach steigst du Level für Level auf. Dadurch kannst du auch stärkere Gegner besiegen. Als Belohnung bekommst du immer coolere Ausrüstung und neue Fähigkeiten.

Das Tolle am Spiel ist, dass es kaum Berechtigungen braucht. Die Grafik ist zwar ein wenig oldschool, aber dafür macht es dennoch Spaß. UND der Akkuverbraucht ist vergleichsweise niedrig.

Juli 2014: Blindscape

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 4 Jahren

Plattformen: Android / iOS

Hersteller: Gavin Brown

Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen:

Systemtools: Standby-Modus verhindern

 

Stell dir vor du bist blind. Klingt erstmal extrem, aber darum geht es in dem Spiel Blindscape. Dort siehst du auf deinem Bildschirm (Handy oder Tablet) nichts als schwarz. Dennoch ist es deine Aufgabe dich umherzubewegen und Rätsel zu. Während deine Kopfhörer angeschlossen sind, hörst du die Geschichte der blinden Person. Er gibt dir dabei Anweisungen, damit du dich orientieren kannst.

Bewegungen werden durch Wischen, Tippen und ähnliches gesteuert. Spielzeit ist ca. 10 Minuten.

Cool ist, dass du der App nur die Berechtigung zum Verhindern des Standby-Modus gibst und sie ansonsten nichts braucht. Leider ist das Spiel nur auf Englisch.

Juni 2014: Battleheart

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 9 Jahren

Plattformen: Android / iOS

Hersteller: Mika Mobile

Kosten: 2,12 € für Android; 2,69 € für iPhone

 

App-Berechtigungen:

Gar keine!!

 

Erlebe dein eigenes kleines Abenteuer. Wenn du ein Spiel suchst bei dem du in einer Fantasy-Welt mit kleinen Figuren umherziehst, nimm doch Battleheart. Dabei steuerst du eine Gruppe von unterschiedlichen Charakteren und kämpfst gegen Kreaturen. Du hast die Wahl von acht kleinen Helden (z. B. Ritter, Mönch oder Magier) suchst du dir vier aus. Wenn du gewinnst, steigert sich deine Erfahrung und deine Figuren bekommen neue Eigenschaften. Gesteuert wird alles mit deinen Fingern – ziehe Linien und schicke die vier umher.

Positiv ist, dass du keine Berechtigungen für die App geben musst. Ein Nachteil kann sein, dass das Spiel komplett auf Englisch ist. Aber hei, wofür lernt man das sonst in der Schule?

März 2014: Barcode & QR Scanner Barcoo

Art der App: Nützliches

Altersfreigabe: ab 4 Jahren

Plattformen: Android / iOS

Hersteller: checkitmobile GmbH (barcoo)

Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen:

Ihr Standort: Allgemeiner (netzwerkbasierter) Standort

Systemtools: Standby-Modus verhindern

Netzwerkkommunikation: Vollständiger Internetzugriff

Hardwaresteuerung: Fotos und Videos aufnehmen, Fotolicht steuern, Vibrationsfunktion steuern

Netzwerkkommunikation: Vollständiger Internetzugriff, Daten vom Internet erhalten, Netzwerkstatus anzeigen

Ihre Konten: Bekannte Konten erkennen

 

Kennst du diese kleinen Quadrate mit schwarz-weißen Pixeln drin, die man einscannen kann? Das sind QR-Codes (QR = Quick Response also „schnelle Antwort“ >Webikon). Die QR-Codes werden genutzt, um sich online Infos anzuschauen. Sie funktionieren ähnlich wie Links.

Irgendwie sind QR-Codes überall zu finden. Auf Plakaten in der Stadt, in Zeitschriften oder auf Verpackungen – mal ganz klein, mal ganz groß.

Den Barcode & QR-Scanner kannst du für alle Bereiche des Lebens nutzen. Einfach die App starten, den Code mit der Handykamera ins Visier nehmen und auslesen lassen. Das funktioniert sowohl bei QR-Codes als auch bei Strich-/Barcodes. Scannst du z. B. den Code von einer Tüte Milch ein, dann kannst du gleich online einen Preisvergleich machen.

Gibt es einen Haken?

Jain. Du musst nur aufpassen, auch hier wird Werbung eingeblendet (wie bei so vielen anderen Apps auch). Drück nicht aus Versehen auf eine davon, das kann teuer werden.

Und Achtung: Die App ist vielleicht gut, aber manche QR-Codes können echt gefährlich sein. Denn die können auch von Kriminellen gemacht worden sein. Und mit dem Abscannen kannst du dir Viren oder Trojaner auf dein Handy ziehen. 

Februar 2014

Diesmal möchten wir dir keine bestimmte App vorstellen, deswegen findest du die „App des Monats“ auch hier und nicht wie gewohnt unter „Handy & Co“.

Weil Facebook WhatsApp gekauft hat, wollen jetzt viele einen anderen Messenger ausprobieren. Vor allem, damit Facebook nicht auch noch alle privaten Handy-Nachrichten und -Bilder bekommt.

Schau dir zu diesem Thema doch mal die verschiedenen Messenger an. Hier auf dem Portal unter „Handy & Co“ > „WhatsApp“ > „WhatsApp Alternativen“ findest du schon mal ein paar.

Online gibt es inzwischen auch jede Menge Tests, welches der Programme am sichersten ist. Stiftung Warentest (die testen alles Mögliche und das schon seit Jahrzehnten) hat z. B. Threema als einzigen Messenger mit „unkritisch“ bewertet.

Guckst du hier:

http://www.test.de/WhatsApp-und-Alternativen-Datenschutz-im-Test-4675013-0/

Januar 2014: Quizduell

Art der App: Spiel

Altersfreigabe: ab 4 Jahren

Plattformen: Android / iOS

Hersteller: FEO Media AB

Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen:

Anrufe: Telefonstatus und -ID lesen

Systemtools: Standby-Modus verhindern

Netzwerkkommunikation: Vollständiger Internetzugriff

Hardwaresteuerung: Vibrationsfunktion steuern

Netzwerkkommunikation: Netzwerkstatus anzeigen, Daten vom Internet erhalten, Google Play-Lizenzprüfung

Speicher: Inhalt des USB-Speichers ändern/löschen

Entwicklungstool: Zugriff auf geschützten Speicher testen

Ihre Konten: Bekannte Konten erkennen

 

Wer wird Millionär war gestern. Heute gibt’s Quizduell. Die App von FEO Media AB schafft es gerade Jung und Alt in den Bann zu ziehen. Denn das Coole an der App ist, dass du mit deinen Freunden in kleinen Matches gegeneinander antreten kannst. Oder aber du spielst gegen einen der fünf Millionen anderen Spieler.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Du startest zu Beginn einfach damit, dass du entscheidest gegen wen du spielst. Danach beginnt das eigentliche Spiel bei dem insgesamt sechs Runden mit jeweils drei Fragen gegen den Gegner gespielt werden. Die gestellten Fragen sind dabei für beide Spieler immer gleich. Abwechselnd werden die Kategorien gewählt, alles in allem soll es laut Hersteller 20 Bereiche geben.

Vorsichtig musst du vor allem zwischen drinnen sein, denn die kostenlose Version blendet immer wieder Werbung ein um zum Beispiel auch die Bezahlversion zu kaufen. Also aufpassen! 

Dezember 2013: Bitstrips

Art der App: Unterhaltung

Altersfreigabe: ab 12 Jahren (bei iTunes)

Plattformen: Android / iOS / Facebook

Hersteller: Bitstrips

Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen:

Anrufe: Telefonstatus und -ID lesen

Systemtools: Standby-Modus verhindern

Netzwerkkommunikation: Vollständiger Internetzugriff

Hardwaresteuerung: Vibrationsfunktion steuern

Netzwerkkommunikation: Netzwerkstatus anzeigen, Daten vom Internet erhalten, WLAN-Status anzeigen

Speicher: Inhalt des USB-Speichers ändern/löschen

Entwicklungstool: Zugriff auf geschützten Speicher testen

Ihre Konten: Bekannte Konten erkennen

 

Du als Star deines eigenen Comics. Das klingt doch mal richtig genial, oder? Bitstrips heißt die entsprechende App. Es gibt sie für iOs, Android und Facebook.

Zu Beginn erstellst du deine Figur, die aussehen kann wie du oder ganz anders. Einstellen kannst du zum Beispiel: Haarlänge und -farbe, Körpergröße, Klamotten, Nase, Augen, aber auch verschiedene Gesichtsausdrücke. Dazu kommen die verschiedenen Comicbilder, in die du dein Comic-Ich einsetzen kannst. Deine Figur kann dann beispielsweise Drachen erlegen oder zum DJ auf dem Mars werden und natürlich noch vieles mehr. Jeden Tag kommen neue Möglichkeiten dazu.

Jede Szene wird mit ein paar Handgriffen einfach angepasst und umgewandelt. Dann kannst du wieder den Gesichtsausdruck, die Körperhaltung oder aber die Bildunterschrift einstellen, wie es dir am besten gefällt.  

Das Coole ist, dass deine Freunde auch mitmachen können. Entweder sie haben schon einen Bitstrip-Account und eine Figur oder du erstellst einfach eine für sie. Wenn sie sich später die App runterladen bzw. Bitstrip auf Facebook nutzen, dürfen sie die von dir für sie gebastelte Figur verwenden oder können sich eine eigene zusammenstellen.

Einen Nachteil hat das Ganze: Die App ist bei Facebook in englischer Sprache, was leider nicht umgestellt werden kann. Also musst du mit Beschreibungen und Optionen auf Englisch rechnen. (Aber hey, für irgendwas muss der Englischunterricht doch gut sein, oder? ;-) ) 

November 2013: Alchemie

Art der App: Rätsel & Denksport

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android / iOS

Hersteller: Andrey „Zed“ Zaikin

Kosten: kostenlos

 

App-Berechtigungen:

Anrufe: Telefonstatus und -ID lesen

Systemtools: Standby-Modus verhindern

Netzwerkkommunikation: Vollständiger Internetzugriff

Hardwaresteuerung: Vibrationsfunktion steuern

Netzwerkkommunikation: Netzwerkstatus anzeigen

 

Willst du schnell was spielen, aber nicht ewig dran sitzen? Dann spiel doch mit der App Alchemie, mit der du Elemente wild miteinander kombinieren kannst. Zu Beginn gibt’s nur Feuer, Wasser, Luft und Erde, noch recht langweilig. Mit ein wenig rumprobieren können auch Bakterien, ein Flugzeug, Dinosaurier, Werwolf oder Super Mario rauskommen. Insgesamt kannst du da mehr als 300 Elemente entdecken.

Wenn du mal eine Hilfestellung braucht, kannst du einfach „App Alchemie“ googeln. Im Internet gibt es viele Tipps. 

Oktober 2013: Draw a Stickman - Epic free

Art der App: Rätsel & Denksport

Altersfreigabe: ab 0 Jahren

Plattformen: Android / iOS

Hersteller: hitcents.com

Kosten: kostenlos und Bezahlversion für 1,49 € bei Android/ 1,79 € bei Apple

 

App-Berechtigungen:

Anrufe: Telefonstatus und -ID lesen

Netzwerkkommunikation: Vollständiger Internetzugriff

Speicher: Inhalt des USB- Speichers ändern/löschen

Entwicklungstools: Zugriff auf geschützten Speicher testen

Netzwerkkommunikation: Netzwerkstatus anzeigen

 

Strichmännchen malen klingt ja nicht so spannend. Aber mit der „Draw A Stickman“ App darfst du mit deinem selbst erstellten Männchen Abenteuer bestehen. Und da ist deine Fantasie gefragt, denn wenn deine Figur ein besonderes Objekt braucht, musst du es malen. Sei es eine Wolke oder ein Schwert. Die App kannst du direkt auf der iTunes Seite oder Google Play runterladen.

Und wenn du es auch auf dem Computer spielen willst, dann geh doch auf die Homepage von „Draw A Stickman“ – dort stehen zwei Episoden zum direkten Spielen zur Verfügung (aber auf Englisch). Nachteil, und wie bei vielen anderen Apps leider häufig der Fall, ist die Werbung, die während des Spielens angezeigt werden. In der kostenlosen Variante kannst du leider nur drei Levels spielen, während in der Bezahlversion mehr freigeschaltet sind.

Paul betreut:
Handy & Computer