A
A

 

@

Der „Klammeraffe“ ist in jeder E-Mail-Adresse zu finden. Aber was bedeutet er eigentlich? Die Antwort ist einfach: Es steht für das englische „at“, auf Deutsch heißt das also „an“ oder „bei“. Es ist das Trennzeichen zwischen dem Benutzer und der Internetadresse, bei der die E-Mail-Adresse registriert ist. Eigentlich müsste man eine E-Mail-Adresse, z. B. hinz@musteranbieter.de, folgendermaßen lesen:
Der Benutzer „hinz“ bei dem E-Mail-Anbieter „musteranbieter“ in Deutschland.

 

 

Abkürzungen

2l8 = too late bzw. zu spät
afk = away from keybord bzw. „Bin mal kurz weg“
bb = bis bald
cu = see you bzw. man sieht sich
ftw = for the win
gn8 = gute Nacht
Gw = Glückwunsch
hdl = hab dich lieb
kewl = cool
kP = kein Plan 
lol = laugh out loud bzw. laut lachen
np = no problem bzw. kein Problem
omg = oh my god bzw. Oh, mein Gott!
re = Re-Entry bzw. Gruß beim zurückkommen aus eine „Chatpause“
rofl = rolling on floor laughing bzw. sich kaputt lachen
thx = thanks
wb = welcome back willkommen zurück (als Antwort auf „re“)
wd = wieder da
wtf = what the f*ck bzw. Was ist denn jetzt los?! 

 

Abofalle

Du kennst bestimmt die TV-Werbungen für Klingeltöne und Handy-Hintergrundbilder. Oft versteckt sich da im Kleingedruckten ein Abo. Das heißt, bestellst du sowas schließt du einen Vertrag ab und bekommst jeden Monat irgendwas geschickt. Das kostet natürlich Geld und das wird über deine Telefonrechnung abgebucht.

Ein einfacher Trick, um solche Abzocken im Vorfeld zu verhindern, ist das Deaktivieren der mobilen Zahlungsdienste. Bei Problemen mit der Abokündigung frag den Anwalt im Expertenchat! 

 

Abzocke/r

Siehe auch „Abofalle“!
Grundsätzlich sind Abofallen Abzocke. Durchgeführt natürlich von einem Abzocker! Es geht schlichtweg darum dir mit allen Tricks das Geld aus der Tasche zu ziehen. Früher gab es das nur auf der Straße durch Trickbetrüger oder Taschendiebe in der Menschenmenge. Der moderne Taschendieb nutzt Handy und Computer um dich „abzuzocken“. Merke: Abzocke ist Diebstahl und Abzocker sind nichts anderes als Diebe.

 

Account

Ein Account (gesprochen: ackaunt) ist eigentlich ein Konto. Viele meinen damit aber auch den Zugang zu einer Webseite, einem E-Mail-Konto oder passwortgeschützten Seiten. Dabei werden die Zugangsdaten vom Anbieter in dem Konto hinterlegt. Gibst du die richtigen Daten ein (Login), so erhältst du Zugang zu den geschützten Inhalten.

 

Adblocker (auch Werbeblocker oder Werbefilter)

Mit Adblocker sind in der Regel Add-ons für deinen Browser gemeint, die dafür sorgen, dass dir Werbung auf Webseiten nicht angezeigt wird. Sie laufen selbstständig im Hintergrund und blocken beispielsweise Bilder, Videos oder nervige Pop-ups. Manche Adblocker tragen sogar zum Datenschutz bei, wenn sie Werbeanzeigen schon blocken, bevor sie geladen sind. Dadurch wird nämlich verhindert, dass deine Nutzungsdaten automatisch von Werbeunternehmen gesammelt werden.

 

Add-On

Wenn du deinem Browser ein kleines Zusatzprogramm verpasst, damit er eine bestimmte Funktion dazu bekommt, dann ist dieses Programm ein Add-On.

 

Administrator

Ein Administrator (kurz: Admin) betreut Computersysteme oder Webseiten. Dafür benötigt er möglichst umfassenden Zugriff auf alle Bestandteile, die er dann auch verändern kann.

Administratorrechte sind erweiterte Zugriffsrechte, die benötigt werden, um Systembestandteile wie zum Beispiel Software auf einem Computer zu installieren oder wichtige Einstellungen zu ändern. Weil Schad-Software immer die Rechte des Benutzers hat, der sie sich einfängt, solltest du vorsichtshalber nie mit Admin-Rechten im Internet surfen. Dazu richtest du über deine Computer-Einstellungen am besten ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten ein.

 

Affiliate Link

Das ist ein personalisierter Link, der dich auf eine andere Webseite führt. Er wird zum Beispiel oft auf Instagram oder YouTube benutzt, wenn ein User dir ein Produkt empfiehlt und dir Rabatt für deine nächste Bestellung anbietet. Wenn du dem Link folgst, wirst du zu einem Online-Shop weitergeleitet. Wer einen Affiliate Link postet, verdient jedes Mal ein bisschen Geld, wenn jemand draufklickt oder sogar etwas darüber kauft. Der Einkauf wird für dich aber normalerweise nicht teurer dadurch.

 

Algorithmus

Ein Algorithmus ist eine Art Handlungsvorschrift, die für die Lösung eines oder mehrerer Probleme verwendet wird. Der Ausdruck wird häufig bei bestimmten Handlungsabläufen innerhalb von Computerprogrammen benutzt. Ein mathematischer Algorithmus entscheidet zum Beispiel darüber, wie Beiträge in einem sozialen Netzwerk sortiert werden. Dafür greift er auf deine Nutzerdaten zurück und zeigt dir die Posts zuerst an, die für dich aller Wahrscheinlichkeit nach am interessantesten sind.

 

Anhänge

Anhänge sind Daten verschiedenster Art. Alles was auf deinem Computer als Datei abgelegt ist, kannst du auch als Anhang verschicken. Genau das macht Anhänge aber auch gefährlich! Öffnet man einen gefährlichen oder unbekannten Anhang ohne nachzudenken, hat man in kürzester Zeit ein schädliches Programm auf dem Rechner, der ihn sogar unbrauchbar machen kann. Viele Schutzprogramme kümmern sich um solche schädlichen Anhänge. Trotzdem gilt: Anhänge von unbekannten oder fragwürdigen Absendern nicht öffnen!

 

Antiviren-Software

Antiviren-Software schützt im besten Fall deinen Computer vor Viren, die deine Daten vernichten, deinen Computer verlangsamen oder Trojanern, mit deren Hilfe deine persönlichen Daten ausgelesen werden können.

 

App

„App“ ist die Abkürzung für das englische Wort „application“ – auf Deutsch könnte man sagen „Zusatzprogramm“.
Mit „Apps“ sind also kleine Anwendungen bzw. Programme gemeint. Es gibt sie in Sozialen Netzwerken, wie Facebook, aber auch für Smartphones oder moderne Tablet-Computer, wie das iPad. Manche Apps sind kostenlos, manche kann man in Onlineshops kaufen. Mit Apps kann man beispielsweise seine E-Mails vom Smartphone aus lesen oder es in eine Wasserwaage verwandeln. Im Internet sind Apps oft Spiele, wie z. B. Tetris.

 

App-Berechtigungen

Wenn du eine App installierst, dann wird (zumindest bei Android) immer angezeigt, was die App braucht um zu funktionieren. Das sind die sogenannten App-Berechtigungen oder die Berechtigungsanfrage. Manche Apps wollen mehr wissen als sie brauchen. Ein Beispiel: Eine Schrittzähler-App soll eigentlich nur deine Schritte zählen. Trotzdem will die App beim Installieren die Erlaubnis auf dein Adressbuch, deine Kontakte zuzugreifen, die Kamera und das Mikrofon zu aktivieren. Das darf nicht sein – die App muss dich weder filmen noch hören können und schon gar nicht wissen, wer in deinem Adressbuch steht, um deine Schritte zu zählen. Also achte bei einer neuen App immer darauf, ob die Berechtigungen, die die App will notwendig sind, damit die App funktioniert. Wenn nicht, dann bloß nicht installieren und eine andere App suchen.

 

Arbeitsspeicher

siehe RAM

 

Augmented Reality

Heißt auf Deutsch „erweiterte Realität“ und meint, dass die Realität mit computergenerierten Informationen angereichert wird. Ein Beispiel dafür ist die App Pokemón GO: Das „Spielfeld“ ist die reale Welt, die virtuellen Monster existieren aber nur in der App.

 

Authentifizierung

Authentifizierung ist der Überbegriff für die Überprüfung von digitalen Identitäten bei Anmeldevorgängen. Die Anmeldung mit Benutzername und Kennwort ist ein klassisches Beispiel dafür. 

 

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Wenn du bei einem Account-Login deine Anmeldung mit einem zweiten Gerät (Faktor 2) bestätigen musst, nennt man das Zwei-Faktor-Authentifizierung. Gibst du bei aktivierter Zwei-Faktor-Authentifizierung zur Anmeldung dann dein Kennwort (Faktor 1) ein, gelangst du erst in deinen persönlichen Bereich, nachdem du eine Meldung auf z. B. deinem Smartphone (Faktor 2) bestätigst. Das bietet zusätzlichen Schutz. Denn selbst wenn Unbekannte dein Kennwort herausbekommen würden, könnten sie sich erst in deinem Account einloggen, wenn sie Zugriff auf deinen zweiten Faktor bekämen.  

 

Avatar

Bezeichnet eine grafische Identitätsfigur, also ein Stellvertreter für dich, z. B. in einem Spiel oder in einem Forum. In Foren wird der Avatar meistens als kleines, quadratisches Bild angezeigt.